Geschwollene Augen: Was tun?

Akt.:
Was ihr gegen geschwollene Augen tun könnt, erfahrt ihr hier.
Was ihr gegen geschwollene Augen tun könnt, erfahrt ihr hier. - © HdS
Ihr kennt das auch? Die Temperaturen steigen und die Körperflüssigkeiten – sprich Lymphe – spielen verrückt und Schwellungen sind die Folge. Speziell im Augenbereich kann das zu unhübschen Eindrücken führen.  Wir sagen den „puffy eyes“ den Kampf an.

Folgende Tricks helfen dir dabei, dass deine Augen genauso schön und klar wie jene von Candice Swanepoel werden!

Du stehst auf, möchtest in das Bad gehen und bemerkst, dass Deine Augen geschwollen sind. Du fühlst dich ausgeschlafen, fit, siehst aber definitiv nicht so aus. Zuerst wirst du die Frage stellen, warum du geschwollene Augen hast; wenig später kommt die zweite, wohl alles entscheidende Frage: Wie verschwinden die geschwollenen Augen?

Warum bilden sich Puffy Eyes?

Die Haut unter unseren Augen ist sehr empfindlich, weil sie wenige Talgdrüsen hat und dünn ist. Bei „Puffy Eyes“ ist es daher oberste Priorität zu überprüfen, was sich genau unter der dünnen Haut staut. In vielen Fällen ist es Flüssigkeit; hier spricht der Mediziner von einem Lymphödem. Am Morgen ist es stärker ausgeprägt und sorgt für geschwollene Augen, da sich die Flüssigkeit – auf Grund der schlafenden Position – staut und am Tag, wenn der Mensch in Bewegung ist, abfließt. Infektionen oder Hormonschwankungen, Alkoholkonsum oder “falsches Essen” – Aspekte, die Puffy Eyes begünstigen.

Tipps und Tricks

Tipp 1: Achtung, Licht!

Das oberste Gebot: Sonnenschutz. Die dünne Haut, die sich unter dem Auge befindet, ist sehr empfindlich und benötigt zu jeder Jahreszeit genügend Schutz und daher einen hohen Lichtschutzfaktor. Sonnenbrillen können helfen. Vorsicht: Sonnenbrillen mit “falscher Nasenauflage” sorgen hingegen für einen Lymphstau.

Tipp 2: Die Ernährung

Treten Schwellungen in regelmäßigen Abständen auf, sollte das Hauptaugenmerk auf die Ernährung gelegt werden. Viele Lebensmittel speichern Wasser und sorgen in weiterer Folge für eine negative Beeinträchtigung des Lymphfluss. Basische Nahrungsmittel kurbeln hingegen den Stoffwechsel an und sorgen für einen besseren Abfluss.

Tipp 3: “Cool” bleiben

Wattepads in grünen Tee tränken, in das Eisfach legen und wenig später auf die geschwollenen Augen platzieren. Die Schwellung geht sofort zurück.

Tipp 4: Hilfreiche Produkte

Maria Gallands “Hydra Lift Yeux”-Augencreme hilft den Lymphfluss zu stimulieren; auch diverse Vitamin-C-Seren sorgen für deutliche Verbesserungen und verhindern Puffy Eyes.

Tipp 5: Lymphdrainage

Der Kosmetiker kann mittels Lymphdrainage den geschwollenen Augen ein Ende bereiten. Mit ein wenig Übung kann die Methode auch selbst ausprobiert werden. Kreisende, streichende Bewegungen regen den Lymphfluss an und lassen geschwollene Augen verschwinden.

Tipp 6: Laserbehandlung

Microdermabrasion, Laserbehandlungen oder Saugwellen für das Gesicht – allesamt Tipps und Tricks, die die geschwollenen Augen verschwinden lassen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Haut straffer wird. Mittels CO2 Fraxel wird die Haut unter den Augen gelasert; zwei Wochen lang muss man zwar mit Hautrötungen leben, hat seine Puffy Eyes aber definitiv unter Kontrolle.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen