Gesichtsgymnastik: So leicht werden Sie Mimikfältchen los

Gesichtsgymnastik gegen Mimikfältchen.
Gesichtsgymnastik gegen Mimikfältchen. - © Bilderbox
Bauch-Beine-Po-Gymnastik ist längst unverzichtbares Element im Trainingsprogramm von Fitnessstudios. Auch Gesichtsfalten lassen sich durch Übungen reduzieren. Unsere Gesichtsgymnastik kann verhindern, dass sich kleine Fältchen vergrößern. Zarte Linien verschwinden bei regelmäßiger Übung sogar ganz. Sie können die Gymnastik auch im Büro machen, wenn keine anderen Kollegen zugegen sind.

Devise für ein faltenfreies Gesicht: Wehret den Anfängen

Der Verlust von Weichteilmasse ist ein häufiger Grund für Faltenbildung im Gesicht. Durch den Aufbau von Muskulatur können Sie dem vorbeugen. Ein weiterer Feind glatter Gesichtshaut ist die unbewusste Anspannung beim Lesen und Fernsehen. Deshalb ist eine aufrechte Körperhaltung ebenso wichtig wie die richtige Brille für Brillenträger. Je bewusster Sie Tätigkeiten wie Lesen und Bildschirmarbeit durchführen, desto besser lässt sich die steile Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, die durch Zusammenkneifen der Augen entsteht, verhindern. Hat sich diese erst einmal festgesetzt, kann sie nur schwer bekämpft werden.

So oft wie möglich lächeln

Auch das Gesicht hat Muskeln, die gestrafft werden können. Wer sie regelmäßig trainiert, bekommt eine feste, gut durchblutete Haut mit weniger Fältchen. Je häufiger Sie lächeln, desto leichter können Sie herabhängenden Mundwinkeln vorbeugen. Diese Übung sollte Ihnen in Fleisch und Blut übergehen. Sie macht die Haut glatter und hilft sogar dabei, neue Freunde zu finden. Hüten Sie sich aber davor, Grimassen zu schneiden. Womöglich bilden sich durch Übertreibung dort Falten, wo vorher gar keine waren. Anspannung und Entspannung sollten bei allen Übungen im Wechsel erfolgen. Ideal sind sechs Sekunden Anspannung und zehn Sekunden Entspannung.

  1. Beginnen Sie das Gesichtstraining mit einer Aufwärmrunde. Klopfen Sie das ganze Gesicht den Fingerspitzen ab, denn so wird die Durchblutung angeregt.
  2. Für glattere Wangen und Nasenflügel blähen Sie die Backen ordentlich mit Luft auf, so als hätten Sie kleine Tischtennisbälle im Mund. Lassen Sie die Luft nun langsam durch den gespitzten Mund entweichen.
  3. Gegen ein Doppelkinn hilft es, den Kopf nach oben zu strecken und die Haut der unteren Kinnpartie mit beiden Händen kräftig zu massieren. Streichen Sie dabei von innen nach außen. Halten Sie Ihren Kopf im Alltag so aufrecht wie möglich, auch das unterstützt die Muskulatur und kräftig das Bindegewebe.
  4. Lippenfältchen bekämpfen Sie, indem Sie die Lippen zusammenpressen und den gestreckten Zeigefinger fest auf die Oberlippe drücken. Alternativ können Sie die Lippen rhythmisch mit einer Saugbewegung nach innen ziehen und wieder loslassen.
  5. Kleine Augenfältchen glätten sich, wenn Sie bei geschlossenen Augen mit den Zeigefingern den Rand einer Brille nachzeichnen. Streichen Sie dabei von innen nach außen. Mehrmals wiederholen.
  6. Eine straffe Mundpartie bekommen Sie, wenn Sie die Hände über Mund und Wangen legen und die Haut nach hinten Richtung Ohren drücken. Formen Sie gleichzeitig einen Kussmund.

Zum Abschluss sollten Sie eine Entspannungsrunde einlegen. Schließen Sie die Augen und denken Sie an eine besonders schöne Situation, ähnlich wie beim Autogenen Training. Lassen Sie alle Gesichtsmuskeln locker und denken Sie nicht daran, dass Sie dabei albern aussehen könnten.

Zusätzlich sollten Sie sich gesund ernähren, regelmäßig an die frische Luft gehen, viel trinken und genügend schlafen. All das sorgt ebenfalls für eine schöne Haut.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen