Gesundheitsamt prüft Legionellen-Verdacht in Parsch

Die Ergebnisse liegen frühestens in 10 Tagen vor.
Die Ergebnisse liegen frühestens in 10 Tagen vor. - © Bilderbox/Symbolbild
Ein Mann aus Parsch wird derzeit im Krankenhaus aufgrund einer Legionelleninfektion behandelt. Das Gesundheitsamt prüft die Wohnung des Patienten.


Wie die SN am Donnerstag berichtet, klagte der Mann nach einem Urlaub über Lungenprobleme, im Krankenhaus wurden bei ihm dann Legionellen festgestellt. Um auszuschließen, dass er sich in seiner Wohnung infizierte, spült das Gesundheitsamt die Leitungen und untersucht sie auf das Bakterium. „Wir haben alle Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet. In zehn Tagen, wenn das Ergebnis feststeht, können wir mehr sagen“, sagte Astrid Tratter, Leiterin des Salzburger Gesundheitsamtes gegenüber SALZBURG24.

Eine Tote in Salzburg

Legionellen sind für Menschen mit schwachem Immunsystem lebensgefährlich. Erst im vergangenen Jahr war in Salzburg-Herrnau eine 86-jährige Frau an einer Lungenentzündung infolge einer Legionelleninfektion gestorben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Jugendliche überfallen Drogend... +++ - Land Salzburg prüft Glyphosat-... +++ - Neue 8er-Sesselbahn in Obertau... +++ - Tödlicher Sturz in Baugrube: P... +++ - So sieht die neue Kinder- und ... +++ - Jeder vierte Junge sieht sich ... +++ - Streaming: Große Unterschiede ... +++ - Neues Entree für Bad Hofgastei... +++ - Verein rettet über 10.000 Hühn... +++ - Figaro Uno ist insolvent: Fili... +++ - Nach langem Bangen: Skigebiet ... +++ - Das ändert sich 2018 im Straße... +++ - Pensionistin bei Wohnungsbrand... +++ - Laufen: Nachbarn retten Rollst... +++ - EZA ruft "Curry Chutney" zurüc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen