Giftköderalarm auf Seekirchner Hundewiese

Hundebesitzer sollten wieder vermehrt Acht geben.
Hundebesitzer sollten wieder vermehrt Acht geben. - © Aktivnews
In der Flachgauer Stadtgemeinde Seekirchen herrscht helle Aufregung unter den Hundebesitzern. Die dortige Hundewiese musste gesperrt werden, da offenbar Giftköder ausgelegt worden sind.

Mindestens ein Hund sei bereits qualvoll verstorben, bestätigte Polizeisprecher Ortwin Lamprecht auf Anfrage von SALZBURG24 am Sonntagnachmittag. Zwei weitere Tiere seien erkrankt. Ob jedoch ein Zusammenhang mit der Wiese besteht, sei noch Gegenstand laufender Ermittlungen.

Hundewiese in Seekirchen geschlossen

 

Die betroffene Wiese wurde gesperrt. / Aktivnews Die betroffene Wiese wurde gesperrt. / Aktivnews ©

„Die Todesursache des verendeten Hundes muss erst geklärt werden, vorher kann noch kein tatsächlicher Zusammenhang hergestellt werden“, so Lamprecht weiter. Die Fotoagentur Aktivnews berichtete indes von fünf verendeten Tieren, weitere erkrankten, nachdem die Hundebesitzer mit ihren Lieblingen die Wiese aufgesucht hätten.

Giftwarnkarte soll Hundehaltern helfen

Der Österreichische Tierschutzverein appelliert immer wieder an die Bevölkerung, aufmerksam zu sein und verdächtige Wurst- und Fleischstücke zu entfernen und der örtlichen Polizei zu melden. “Bringen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze beim geringsten Verdacht einer Vergiftung sofort zum Tierarzt! Besser ein falscher Alarm als späte Reue“, rät Susanne Hemetsberger vom Tierschutzverein. Des weiteren gibt es eine Giftwarnkarte, auf der sich Tierhalter über eventuelle Gefahrenstellen informieren können. Außerdem kann der Österreichische Tierschutzverband unter der Telefonnummer 0662-843255 kontaktiert werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen