Gigantischer Riesenfrosch sorgt für Diskussionen im Netz

Akt.:
3Kommentare
Rangel posiert mit dem erlegten Riesenfrosch.
Rangel posiert mit dem erlegten Riesenfrosch. - © Facebook/South Texas Hunting Assoc.
Dieses Bild sorgte in den vergangenen Tagen für reichlich Diskussionsstoff im Netz. Markcuz Rangel hat Ende Mai in den texanischen Sümpfen bei Batesville angeblich einen gigantischen Riesenfrosch erlegt. Das Tier soll unglaubliche sechs Kilogramm auf die Waage bringen.

Die Jäger-Vereinigung “South Texas Hunting Association” hat zwei Fotos veröffentlicht, die Rangel zeigen, wie er mit dem riesigen Frosch posiert. In sozialen Medien wird seitdem darüber diskutiert, ob das Bild echt sei oder nicht.

Gigantischer Frosch echt oder nicht?

Ein Sprecher des Texas Parks und Wildlife Departments bestätigte dem US-Magazin “Chron” die Echtheit des Fotos und sagte, dass es solche gigantischen Ochsenfrösche tatsächlich in der Wildnis gebe. Jäger Rangel hält den Frosch am Foto aber mit ausgestrecktem Arm in die Kamera, was ihn durch die optische Täuschung nur noch größer erscheinen lässt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++ - Das soll sich bei Salzburgs Fe... +++ - Saalbach- Hinterglemm: Feuerwe... +++ - Salzburg wählt am 22. April +++ - "Friederike" bringt Böen um di... +++ - Salzburger Anglistin: Früher F... +++ - Bergrettungshund "Djuke" witte... +++ - Windböe erfasst Lkw-Anhänger a... +++ - Verwüstung in Volksschule Gnig... +++ - Urlauber tickt aus: Mit Skisch... +++ - Freerider in Sportgastein von ... +++ - Strafverfahren gegen drei Ex-S... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel