Gnigl: 29-Jähriger hält Nachbarn Pistole an den Kopf

Akt.:
17Kommentare
In Gnigl ist am Sonntag ein Nachbarschaftsstreit eskaliert.
In Gnigl ist am Sonntag ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. - © Bilderbox
Im Salzburger Stadtteil Gnigl ist Sonntagabend ein Nachbarschaftsstreit derart ausgeartet, dass einer der beiden Männer seinem Kontrahenten eine Waffe an den Kopf hielt. Es kam zum Polizeieinsatz.


Zwei Polizeistreifen sind Sonntagabend in einer Wohnung in Salzburg-Gnigl beordert worden, da dort offenbar ein Mann mit einer Waffe bedroht wurde.

Streit in Gnigl völlig eskaliert

Beim Eintreffen der Beamten war nur noch das Opfer in der Wohnung anzutreffen. Der 48-Jährige schilderte den Polizisten, dass er mit seinem Nachbarn in Streit geraten sei und ihm dieser eine Pistole an den Kopf setzte.

29-jähriger Nachbar angezeigt

In der Wohnung des 29-jährigen Nachbarn fanden die Beamten tatsächlich zwei Softguns. Die Waffen wurden sichergestellt. Der 29-Jährige wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß wegen gefährlicher Drohung angezeigt, berichtet die Polizei abschließend.

Der Grund für den Streit ist nicht bekannt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++ - Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++
17Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel