Grabräuber entdeckten Tempel in Ägypten

Akt.:
Grabräuber haben in Ägypten nach einem Medienbericht einen bisher unbekannten Tempel entdeckt. Die rund 40 Kilometer südlich der Pyramiden von Giseh liegende Anlage sei von sieben Kairoern ausgehoben worden, die ohne Erlaubnis nach Schätzen gegraben hätten, berichtete die Nachrichtenseite der Staatszeitung “Al-Ahram” am Donnerstag.


Sicherheitskräfte hätten die Männer entdeckt und festgenommen. Der Vorfall habe sich bereits vor zwei Wochen ereignet. Bei dem Tempel handelt es sich nach Angaben des Antiken-Ministeriums vermutlich um eine Anlage aus der Zeit Pharaos Thutmosis III., der vor rund 3.500 Jahren über Ägypten herrschte. Antikenminister Mamdu al-Damati beschrieb den Fund als “einzigartig”. Demnach seien mehrere Reliefs, zwei Marmorsäulen und eine riesige Figur aus rotem Granit erhalten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++ - Niki braucht offenbar millione... +++ - Schwerer Motorradunfall auf B1... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen