Red Bull Salzburg verliert in Zagreb 3:6

Akt.:
Gegen Zagreb war am Dienstag kein Kraut gewachsen.
Gegen Zagreb war am Dienstag kein Kraut gewachsen. - © GEPA/Red Bull
Der EC Red Bull Salzburg verlor am Dienstagabend bei Medvescak Zagreb mit 3:6. Bei den Eisbullen fehlten allerdings sechs Stammspieler. 

Medvescak Zagreb bewies gegen Salzburg einmal mehr seine Heimstärke und punktete auch im zehnten Heimspiel dieser Saison. Die Kroaten entschieden die Partie im Schlussdrittel in Überzahl. Mike Boivin (47.) und der Dreifach-Torschütze Sondre Olden (49.) schossen die “Bären” im Powerplay zur letztlich entscheidenden 5:3-Führung. Salzburg fehlten allerdings sechs Stammspieler wegen Verletzungen.

Salzburg-Coach Poss: “Haben uns zu viel aus dem Spiel genommen”

Salzburgs Head-Coach Greg Poss: „Wir haben einfach zu viel Unterzahl gespielt. Prinzipiell haben wir ein ordentliches Spiel gemacht, aber so haben wir uns v.a. im Schlussdrittel immer wieder aus dem Spiel genommen und um den möglichen Punktgewinn gebracht. Das war auch schon gegen Graz vor zwei Tagen so, das müssen wir unbedingt abstellen.“

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- So hält der Elektroauto-Akku i... +++ - Jugendliche überfallen Drogend... +++ - Land Salzburg prüft Glyphosat-... +++ - Neue 8er-Sesselbahn in Obertau... +++ - Tödlicher Sturz in Baugrube: P... +++ - So sieht die neue Kinder- und ... +++ - Jeder vierte Junge sieht sich ... +++ - Streaming: Große Unterschiede ... +++ - Neues Entree für Bad Hofgastei... +++ - Verein rettet über 10.000 Hühn... +++ - Figaro Uno ist insolvent: Fili... +++ - Nach langem Bangen: Skigebiet ... +++ - Das ändert sich 2018 im Straße... +++ - Pensionistin bei Wohnungsbrand... +++ - Laufen: Nachbarn retten Rollst... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen