Grazer Radfahrer starb nach Sturz im Krankenhaus

Akt.:
Ein 59-jähriger Grazer, der vor eineinhalb Wochen mit seinem Rennrad zu Sturz gekommen war, ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mit. Der Mann war im Gemeindegebiet von Weinitzen (Bezirk Graz-Umgebung) in einer Linkskurve zu Sturz gekommen.


Der Unfall war am Sonntag, 21. September, auf der L387, der Niederschöcklstraße, passiert. Der 59-Jährige war mit seinem Rennrad Richtung Graz unterwegs, als er aus unbekannter Ursache in der Linkskurve stürzte. Er erlitt schwere Kopf- und Rippenverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen werden. Dort starb er eine Woche später.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Emmas Brief ans Christkind flo... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen