“Grill Pool Challenge”: Winterliche Poolpartys fluten Salzburg

Akt.:
Die “Grill Pool Challenge” hat auch Salzburgs Firmen erreicht und zieht immer größere Kreise. Was wollen die Unternehmen damit bezwecken und wie viel investieren sie in den Trend? SALZBURG24 hat nachgefragt.




Badehose, Schwimmflossen, ein großer Pool und natürlich ein Grill: Das sind die Zutaten zur “Grill Pool Challenge”. Dutzende Firmen im Raum Salzburg beteiligten sich seit Jahresbeginn bereits an diesem Trend – und einige weitere könnten noch folgen.

“Grill Pool Challenge” als Charity-Aktion

Viele Firmen, insbesondere Transport- und Bauunternehmen, feierten in den vergangenen Wochen feuchtfröhliche Grillpartys. “Für uns war es eine tolle Gelegenheit, abseits des Firmenalltags etwas Spaß zu haben und dabei gleichzeitig eine karitative Einrichtung zu unterstützen”, lautete die Motivation der Firma Reschtrans gegenüber SALZBURG24. Geschäftsführer Norbert Resch und seine Frau Manuela Brunthaler haben sich mit einer extravaganten Aktion in den Dienst der guten Sache gestellt und 1.380 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe gespendet. “Wir haben uns bewusst für diese Einrichtung als Spendenpartner entschieden, weil uns die Gesundheit von Kindern besonders am Herzen liegt“, erklärte Brunthaler.

Wofür steht die “Grill Pool Challenge”?

Bei der sogenannten “Grill Pool Challenge“ veranstalten Vereine oder Firmen eine Grillparty in einem meist selbstgebauten Pool – und das in der kältesten Jahreszeit. Acht Tage lang haben die nominierten Firmen Zeit, um das Vorhaben in die Tat umzusetzen. Anschließend wird ein Video der lustigen Charity-Aktion ins Netz gestellt. Ziel der Challenge ist es, Geld an eine gemeinnützige Organisation zu spenden und damit etwas Gutes zu tun. Nach erfüllter Aufgabe dürfen andere Unternehmen für die Challenge nominiert werden. Ein Trend, der momentan vor allem in Österreich und Süddeutschland in den sozialen Netzwerken kursiert. Wie damals die “Ice Bucket Challenge“.

Die Firma Reschtrans hat für die Salzburger Kinderkrebshilfe gespendet./Reschtrans Die Firma Reschtrans hat für die Salzburger Kinderkrebshilfe gespendet./Reschtrans ©

Wie viel investieren Salzburger Firmen in den Trend?

Ohne Zustimmung der Firmenchefs, die ihre Mitarbeiter aus dem alltäglichen Berufsalltag fliehen lassen, wären solche Aktionen gar nicht möglich. Die Firma Reschtrans aus Wals investierte gemeinsam mit Freunden und Familie viele Stunden in ihrer Freizeit. “An zwei Tagen und teilweise bis spät in die Nacht liefen die Vorbereitungen. Der Aufwand hat sich voll gelohnt, wir hatten alle sehr viel Spaß”, erklärte Brunthaler. Um die 2.000 Euro machte das Walser Unternehmen inklusive Materialkosten dabei locker. “Weil uns die Kinder eine Herzensangelegenheit sind und wir die Nominierung der Firma Ragginger nicht abschlagen wollten”, fügte Brunthaler an.

Die Unternehmen nützten die Plattform zum einen zur eigenen Vermarktung, zum anderen stand das Teambuilding bei den spaßigen Stunden im Vordergrund.

“Grill Pool Challenges” aus Salzburg

Im deutschen Bundesland Baden-Württemberg gab es sogar schon Verletzte zu beklagen, als vier Männer auf der Ladefläche eines Kipper-Lasters baden wollten und beim Anfahren vom Pool auf die Straße fielen. Deutlich mehr Spaß hatten die Teilnehmer aus Salzburg– und das sind nun schon eine ganze Menge. Wir haben die lustigsten Challenges aus dem Bundesland für euch gesammelt. Neben ausgefallenen Kostümen, Live-Bands und freudig tanzenden Salzburgern war der Kreativität bei der Umsetzung keine Grenzen gesetzt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sporttestival mit Karate-Ass A... +++ - Kerze offenbar Auslöser für Bo... +++ - Welche Berufe Asylwerber in Sa... +++ - Bauarbeiten starten in Salzbur... +++ - Haustiere abgeben statt ausset... +++ - Anwalt stellt neuen Asylantrag... +++ - Salzburg droht Stauwochenende +++ - Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Lenker verlor Bewusstsein auf ... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen