Großangelegte Suchaktion auf dem Kehlstein

Einer der beiden Wanderer musste mit der Gebirgstrage ins Tal gebracht werden.
Einer der beiden Wanderer musste mit der Gebirgstrage ins Tal gebracht werden. - © BRK/BGL
Zu einer großer Suchaktion musste die Bergwacht Berchtesgaden Samstagabend am Kehlstein (Lkr. BGL) ausrücken. Zwei tschechische Wanderer waren ohne Licht im verschneiten Gelände unterwegs. Bis in die Morgenstunden waren die Bergretter im Einsatz.

Am Kehlstein hatten sich zwei Tschechen am Samstagabend verlaufen. Die beiden Wanderer waren ohne Licht und erschöpft im verschneiten Gelände unterwegs und kamen nicht mehr weiter. Sie saßen auf der Nordseite des Kehlsteins in einer Höhe von knapp 1.500 Metern fest. Gegen 20.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte der Bergwacht zu einer aufwendigen, nächtlichen Rettungsaktion ausrücken.

Ortung mittels Rufkontakt am Kehlstein

Mittels Rufkontakt konnten die Bergretter die beiden Wanderer orten. Einer der Wanderer wurde etwa 150 Meter in Begleitung abgeseilt werden. Der zweite Mann musste aufgrund von Erschöpfung mit der Gebirgstrage ins Tal gebracht werden. Um 2.30 Uhr beendete die Bergwacht ihren Einsatz.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen