Großangelegte Waldbrandübung in Henndorf

Akt.:
Eine groß angelegte Waldbrandübung mit knapp 400 Einsatzkräften wurde am Freitagnachmittag in Henndorf (Flachgau) absolviert. Neben mehreren Feuerwehren aus dem Bezirk waren auch Bergrettung, Bundesheer, Polizei und Rotes Kreuz beteiligt.

Bereits am Vormittag fand in der Nähe des Feuerwehrhauses in Henndorf eine Flughelferschulung statt, wie die Feuerwehr Henndorf auf ihrer Homepage mitteilte. Gegen 13 Uhr startete schließlich die Großübung mit knapp 400 Beteiligten. Angenommen wurde ein Waldbrand in steilem Gelände.

Das Übungsszenario in Henndorf:

Im Übungsszenario meldete ein Spaziergänger einen Waldbrand im Bereich der Großen Plaike in Henndorf. Ein Hubschrauber-Team erkundete daraufhin die Lage.

Während sich die Flughelfer auf einen Löscheinsatz aus der Luft vorbereiteten, stellten weitere Feuerwehrkräfte eine sieben Kilometer lange Wasserversorgung über den Forstweg her. Bergrettung und Rotes Kreuz waren parallel dazu noch bei einem Personenabsturz gefordert. Knapp vier Stunden dauerte die Großübung in Henndorf an.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++ - Diesel tritt auf L274 in Schwa... +++ - Neue Markierung für mehr Siche... +++ - Inflation in Österreich im Sep... +++ - Saalfelden punktet mit Bio-Ess... +++ - Staplerfahrer krachen in Seeki... +++ - Wenn 250 Euro unbezahlbar sind... +++ - Salzburger Sepp Eisl als "Biol... +++ - Einschleichdieb verwüstet Haus... +++ - Einschleichdieb klaut Seniorin... +++ - Dorfgasteiner Feuerwehrmänner ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen