Grüne: Martina Berthold löst Johann Padutsch in Stadt Salzburg ab

Akt.:
5Kommentare
Nach ihrer Niederlage bei der Landtagswahl haben Salzburgs Grüne erste personelle Weichen gestellt. Sollten die laufenden Regierungsverhandlungen positiv abgeschlossen werden, wird Landesrat Heinrich Schellhorn wieder einen Regierungssitz übernehmen. Martina Berthold übernimmt zunächst den Klubvorsitz im Landtag und will dann Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahl 2019 werden.

Landesgeschäftsführer Rudolf Hemetsberger bestätigte am Freitag gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht in den “Salzburger Nachrichten” (SN). Er verwies aber darauf, dass die Beschlüsse erst in der Landesversammlung erfolgen müssen, bisher habe es nur Vorgespräche im Vorstand gegeben.

Rössler-Rücktritt nach Landtagswahl

Die Grünen sind bei der Landtagswahl am 22. April von 20,2 auf 9,3 Prozent abgestürzt. Statt sieben wird es künftig nur mehr drei Landtagsmandate geben, aus drei Regierungssitzen wird einer. Landessprecherin LHStv. Astrid Rössler wird zurücktreten. Zudem steht im Frühjahr 2019 die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in der Landeshauptstadt an, wo seit drei Jahrzehnten Stadtrat Johann Padutsch an der Spitze der Bürgerliste (die Grünen in der Stadt) steht, sich dort zurückziehen wird und die Nachfolge bisher noch ungeklärt war.

Heinrich Schellhorn steigt auf

Vermutlich wird Schellhorn nicht nur den einzigen Grünen Regierungssitz übernehmen, sondern auch Landesprecher der Partei. Im Vorstand gebe es schon die Ansicht, dass diese Funktion auch mit dem höchsten Amt verbunden sein soll, sagte Hemetsberger. Die Position des Landessprechers wurde heute innerhalb der Grünen ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bei 19. Mai um 24.00 Uhr. Danach wird die Landesversammlung entscheiden.

Grüne Personalwechsel in Salzburg

Berthold soll zunächst den Klubvorsitz im Landtag übernehmen. “Sie wird sich dann bei der Bürgerliste um die Spitzenkandidatur bewerben, dort entscheidet dann die Stadtversammlung”, so der Geschäftsführer. Sie habe die Unterstützung des aktuellen Bürgerliste-Klubs, sagte die Noch-Landesrätin heute im SN-Interview. Wer nach ihrem Wechsel die Spitze im Landtagsklub übernimmt, ist laut Hemetsberger noch offen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unfall beim Schlachten: 49-Jäh... +++ - Kurz und Schnöll treffen Sport... +++ - Demonstranten Ausreise verweig... +++ - 29 neue diplomierte Pflegekräf... +++ - Wetter: Herbstbeginn und erste... +++ - TAL: Turbine in Ölpipeline erz... +++ - Salzburg-Mülln: 34-Jähriger at... +++ - Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - EU-Gipfel: Wo sich die Staatsc... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - Demo bei Volksgarten eskaliert... +++ - Neumarkt: Zwei Millionen Euro ... +++ - 28-Jähriger attackiert Freund ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel