Grundstück bei Hausverkauf nur teilweise steuerbefreit

Akt.:
Grundstücke sind beim Verkauf nur teilweise von der Steuer befreit (Symbolbild).
Grundstücke sind beim Verkauf nur teilweise von der Steuer befreit (Symbolbild). - © Bilderbox
Wer sein Eigenheim nach einer Nutzung als Hauptwohnsitz verkauft, muss dafür keine Immobilienertragssteuer zahlen. Das gilt auch für das dazugehörige Grundstück – allerdings nur in einer beschränkten Größe, entschied der Verwaltungsgerichtshof (VwGH). Lediglich eine Fläche, die “üblicherweise als Bauplatz erforderlich ist”, sei steuerbefreit.

Bisher hat die Finanz maximal 1.000 m2 als steuerbefreite Grundfläche anerkannt. Das Bundesfinanzgericht (BFG) entschied jedoch in einem konkreten Fall, dass im Gesetz keine maximale Fläche festgesetzt sei und daher auch ein Grundstück von 3.700 Quadratmeter unter die Steuerbefreiung fallen müsse.

Warten auf Entscheidung des BFG

Der VwGH kommt aber in seiner Revision zu dem BFG-Urteil zu dem Schluss, dass sich die Steuerbefreiung nur auf Grund und Boden in jenem Ausmaß beziehe, das “üblicherweise als Bauplatz erforderlich ist”. Für dessen Berechnung müsse die “Verkehrsauffassung” herangezogen werden. Der VwGH bezieht sich dabei auf die Erläuterungen zum Gesetz. Das BFG habe “die Rechtslage verkannt”, dessen Erkenntnis sei aufzuheben.

Nun ist offen, ob auch in Zukunft die pragmatische Grenze von maximal 1.000 m2 steuerbefreitem Grund gelten werde. Der VwGH hat sich dazu nicht geäußert, man müsse auf die neuerliche Entscheidung des BFG warten, schreibt die Steuerberatung TPA, die am Donnerstag auf das Urteil des VwGH aufmerksam gemacht hat (Ro 2015/15/0025­4 vom 29.3.2017). Vorerst halte die Finanz an den 1.000 m2 fest.

Steuerbefreiung für Eigenheime

Die Steuerbefreiung gilt für Eigenheime, die ab der Anschaffung bis zur Veräußerung für mindestens zwei Jahre durchgehend oder innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Veräußerung mindestens fünf Jahre durchgehend als Hauptwohnsitz gedient haben und wo mit dem Verkauf der Hauptwohnsitz aufgegeben wird.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Altenmarkt: Ladekran rammte Üb... +++ - Koalitionsverhandlungen in Sal... +++ - Sternwarte: Mega-Kran hievt 3,... +++ - DSGVO: Salzburgs Arbeiterkamme... +++ - ECCO eröffnet in der Getreideg... +++ - Christian Stöckl will Kassenze... +++ - Ladekran prallt auf A10 gegen ... +++ - Bauarbeiten am Residenzplatz s... +++ - Anja Hagenauer: "Salzburg vor ... +++ - Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++ - Bursch flüchtet vor Polizei mi... +++ - 6,7 Millionen Euro von Werbeag... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen