Habt ihr Verständnis für Bankomatgebühren?

22Kommentare
Die heimischen Banken lehnen ein Verbot der Bankomatgebühren ab.
Die heimischen Banken lehnen ein Verbot der Bankomatgebühren ab. - © APA/Helmut Fohringer/Archiv
Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) erwartet am Donnerstag einen Beschluss eines Verbotes für Bankomatgebühren in der Sitzung des Nationalrates. Wie ist eure Meinung zu diesen Gebühren? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

“Die Konsumenten sollen nicht für die Behebung ihres Geldes zahlen”, argumentierte er in einer SPÖ-Pressekonferenz am Mittwoch für den Vorstoß seiner Partei. Die heimischen Banken lehnen ein Verbot ab. Sie argumentieren, dass das geplante Gesetz verfassungswidrig wäre. Der aktuelle Vorschlag des Sozialministeriums sehe vor, dass heimische Banken künftig von unabhängigen Automatenbetreibern beliebig festgesetzte Gebühren für die Behebung von Bargeld zu tragen hätten.

Schelling will kostenpflichtige Bankomaten kennzeichnen

Auch die ÖVP sieht die Novelle des Verbraucherzahlungskontogesetzes kritisch. Finanzminister Hans Jörg Schelling hält eine Kennzeichnung kostenpflichtiger Bankomaten für besser. Stöger glaubt , dass sie dennoch am Donnerstag beschlossen wird, wenn FPÖ und Grüne bei ihren bisherigen Ankündigungen bleiben.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++ - Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++
22Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel