Häftlingsrevolte in Brasilien beendet

Akt.:
Nach zwei Tagen ist in Brasilien eine Gefängnisrevolte mit Geiselnahme friedlich beendet worden. Die meuternden Häftlinge hatten zwischenzeitlich 13 Wärter in ihrer Gewalt. Einer von ihnen wurde verletzt, nachdem die Insassen ihn nach lokalen Medienangaben mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet hatten. Er erlitt Verbrennungen.


Die Behörden verhandelten seit Beginn des Aufstandes am Montag mit den aufständischen Insassen im Gefängnis in Guarapuava im Bundesstaat Parana und gingen am Mittwoch auf die Forderung nach einer Verlegung in andere Haftanstalten ein. Die Geiseln wurden nach den Verhandlungen freigelassen. Auch mehrere Mithäftlinge waren in der Gewalt der Meuterer gewesen.

In dem Gefängnis sind etwa 240 Insassen untergebracht, die im Rahmen von Resozialisierungsmaßnahmen auch zu Arbeiten außerhalb der Anstalt eingesetzt werden können. In den vergangenen zehn Monaten wurden in dem südlich gelegenen Bundesstaat 21 Häftlingsrevolten registriert. Ende August waren bei einer Gefängnismeuterei im Ort Cascavel fünf Menschen ums Leben gekommen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen