Hält die unterzeichnete Vereinbarung zwischen Trump und Kim Jong-un?

Akt.:
Ein Handschlag der in die Geschichte eingehen wird.
Ein Handschlag der in die Geschichte eingehen wird. - © APA/AFP/SAUL LOEB
US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un unterzeichneten beim historischen Gipfel ein Dokument, das die “vollständig nukleare Abrüstung” bedeuten soll. Was meint ihr? Halten die mächtigen Männer ihr Versprechen ein? Stimmt ab in unserem Meinungscheck.

Anfeindungen, Beschimpfungen und Drohungen standen in jüngster Vergangenheit an der Tagesordnung zwischen Trump und Kim Jong-un. Am Dienstag kam es beim 13 sekündigen Handschlag zur Kehrtwende.

USA und Nordkorea auf “vollständigen Denuklearisierung” geeinigt

Die USA und Nordkorea haben sich auf gemeinsame Bemühungen zu einer “vollständigen Denuklearisierung” der koreanischen Halbinsel verständigt. Das geht aus einem Dokument hervor, das US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un bei ihrem historischen Gipfel in Singapur unterzeichneten. Trump sagte Nordkorea zudem Sicherheitsgarantien zu.

Trump und Kim für “stabile Friedenslösung”

Ihre Vereinbarung wollen die beiden Staatschefs “vollständig” und “zügig” umsetzen, heißt es ferner in dem Dokument. Die beiden Politiker bekundeten auch ihren Willen, eine dauerhafte Friedensordnung für Korea zu schaffen: Man wolle auf eine “anhaltende und stabile” Friedenslösung für die Koreanische Halbinsel hinarbeiten. Allerdings fehlen in dem nun unterzeichneten, eher vagen Dokument eine zeitliche Festlegung und ein konkreter Fahrplan. Es hieß nur, Außenminister Mike Pompeo werde “baldmöglichst” Gespräche mit der nordkoreanischen Seite aufnehmen, um die Ergebnisse des Gipfels “zügig” umzusetzen.

Trump sagte bei der Unterzeichnung der Vereinbarung, er habe eine “besondere Verbindung” zu Kim aufgebaut. Er lud den nordkoreanischen Machthaber nach Washington ein. Trump sagte auch, er werde Kim noch “viele Male” treffen. Der nordkoreanische Machthaber gelobte seinerseits, “die Vergangenheit zurückzulassen”. Die Welt werde “eine größere Veränderung” erleben, sagte er.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++ - 13.000 Euro Schaden: Diebesduo... +++ - Dauerhafte Sommerzeit: Würden ... +++ - Nach Sturm "Fabienne" in Salzb... +++ - Streit unter Pkw-Lenkern: 30-J... +++ - Feuerwehr St. Veit feiert 140 ... +++ - Die besten Bilder vom 42. Rupe... +++ - 315 Feuerwehrleute in Salzburg... +++ - Das Abenteuer kann beginnen! M... +++ - Aggressiver 52-Jähriger geht a... +++ - Europäischer Radgipfel tagt ab... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen