Hallein: 53-Jähriger verprügelt Lebensgefährtin

Akt.:
5Kommentare
Der Deutsche prügelte seine Lebensgefährtin krankenhausreif.
Der Deutsche prügelte seine Lebensgefährtin krankenhausreif. - © Bilderbox
Ein Beziehungsstreit ist am Freitag in Hallein (Tennengau) völlig eskaliert. Ein 53-jähriger Deutscher prügelte seine 38 Jahre alte Lebensgefährtin ins Krankenhaus. Der Täter wurde von der Polizei verhaftet.

Ein 53-jähriger Deutscher und seine 38-jährige Lebensgefährtin gerieten laut Pressebericht der Polizei am Freitag gegen 12.30 Uhr in der gemeinsamen Wohnung in Hallein in Streit. Dabei beschimpfte der Mann seine Freundin und drohte ihr mit dem Umbringen.

Attacken mit Glasflasche und Hammer

Die Halleinerin attackierte ihren Freund mit einer Glasflasche und schlug ihm mehrfach auf den Kopf. Anschließend nahm der Deutsche einen Hammer und griff seine Freundin an. Die Frau setzte sich zur Wehr, erlitt jedoch einen Schlag ins Gesicht und kam zu Sturz.

Nachbarin findet Verletzte im Stiegenhaus

Noch am Boden trat er mit den Beinen gegen den Brustkorb der Frau. Als die Frau aus der Wohnung flüchten wollte versetzte der 53-Jährige seiner Freundin noch einen heftigen Stoß. Eine Nachbarin fand die Verletzte schließlich im Stiegenhaus und verständigte sofort die Einsatzkräfte.

Halleinerin ins Spital eingeliefert

Das Rote Kreuz brachte sie in das Krankenhaus Hallein. Beide waren zum Tatzeitpunkt alkoholisiert, so die Polizei. Beamte nahmen den Deutschen vorläufig fest und sprachen ein Betretungsverbort gegen den Mann aus. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Überstellung des Festgenommenen in die Justizanstalt Puch Urstein an.

Leserreporter
Feedback


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel