Akt.:

Heidi Klum: Trennung von Seal war “der richtige Schritt”

Heidi Klum zeigt sich als "starke Lady" nach ihrer Trennung von Seal. Heidi Klum zeigt sich als "starke Lady" nach ihrer Trennung von Seal. - © AP
Verflixtes siebentes Jahr: Heidi Klum hätte “das Richtige getan”, als sie sich von ihrem Ehemann Seal  trennte, findet Nina Garcia.

Korrektur melden

Das Model sei eine “starke Lady”, betonte ihre amerikanische Co-Moderatorin, die mit der Deutschen zusammen in der US-Version ‘Project Runway’ auftritt. Garcia, die in der Erfolgsserie Mitglied der Jury ist, unterstützt Heidi Klum jetzt nach Kräften.

Sie teile ‘Life & Style’ mit, dass die Trennung hart, aber sinnvoll sei: “Sie ist eine sehr starke Lady”, erklärte Garcia gegenüber der Zeitschrift. “Ich bin sicher, sie hat das Richtige getan. Es geht ihr echt gut. Sie sieht toll aus.” Das Paar hatte seine Trennung nach sieben Jahren Ehe im vergangenen Monat bekanntgegeben, jedoch tragen beide Ehepartner weiterhin ihre Eheringe. Sie haben drei gemeinsame Kinder, Henry (6), Johan (5) und Lou (2). Außerdem adoptierte Seal Klums älteste Tochter Leni (7), die aus einer Beziehung mit Flavio Briatore stammt.

Heidi Klum wirkte immer glücklich

Die Siegerin der sechsten ‘Project Runway’-Staffel hatte ‘E! News’ am Montag mitgeteilt, dass sie über die Trennung schockiert sei, weil die Beziehung wie “eine Ehe, die für immer und ewig halten würde”, aussah: “Heidi sprach immer sehr gut über ihren Mann”, erinnerte Irina Shabayeva. “Sie wirkte immer so glücklich und ausgelassen mit ihm. Es ist definitiv ein Schock.”

Kürzlich gab es sogar Berichte, dass das Paar über eine Versöhnung sprechen solle: “Sie reden darüber, wieder zusammenzukommen. Sie haben es ihren Kindern gesagt. Aber sie brauchen zu diesem Zeitpunkt einfach einmal Zeit nur zu zweit. Die Versöhnung ist absolut möglich!” so ein Insider über Heidi Klum und Seal.

(Covermedia)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Ermittlungen gegen Fernsehkoch Lafer wegen Steuerhinterziehung
Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen den Fernsehkoch Johann Lafer wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. [...] mehr »
Solidaritäts-Brüste für Jennifer Lawrence
Um sich mit den Stars, deren intimste Fotos aufgrund eines Hacker-Angriffs veröffentlicht wurden, zu solidarisieren, [...] mehr »
Queen genervt von Handy-Kameras
Die Queen (88) ist einem Diplomaten zufolge "not amused" darüber, dass sie bei ihren öffentlichen Auftritten meist in [...] mehr »
FBI schaltete sich in Suche nach Hackern von Promi-Nacktfotos ein
Nach dem Auftauchen dutzender Nacktfotos von Stars wie Jennifer Lawrence und Rihanna im Internet hat sich das FBI [...] mehr »
Keanu Reeves wird 50: Seine Erfolge vor und hinter der Kamera
Keanu Reeves feiert am 2. September seinen 50. Geburtstag. Der Thriller "Speed" machte ihn 1994 zum Hollywoodstar. Da [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren