Heimsiegserie von Liefering reißt nach 21 Spielen

Akt.:
Die Salzburger mussten sich geschlagen geben.
Die Salzburger mussten sich geschlagen geben. - © GEPA/Red Bull
Nach 21 Heimspielen ohne Niederlage musste sich der FC Liefering am Freitagabend in der 2. Liga dem SV Lafnitz mit 1:2 geschlagen geben. Die Steirer setzten sich in Grödig dank eines Doppelpacks von Josip Krznaric (48., 74.) durch und sind mittlerweile sieben Pflichtspielen ungeschlagen.

“Die Art und Weise, wie die heutige Niederlage zustande gekommen ist, tut richtig weh. Wir konnten aus unserem Ballbesitz kein Kapital schlagen und waren in der Offensive nicht schlagkräftig genug”, so Liefering-Trainer Gerhard Struber in einer ersten Analyse nach dem Spiel.

Die Salzburger taten sich von Beginn an gegen defensiv kompakt agierende Steirer schwer. Sie zeigten sich zwar bemüht, konnten aber in der Angriffszone keine Gefahr ausstrahlen. Es dauerte eine Weile, ehe es die ersten Torchancen gab. Lafnitz ging in der zweiten Halbzeit zunächst 0:2 in Führung. Ousmane Diakite gelang in der 86. Minute mit einem wuchtigen Halbvolley von der Strafraumgrenze das einzige Tor der Lieferinger.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Einschleichdieb klaut Seniorin... +++ - Dorfgasteiner Feuerwehrmänner ... +++ - „Bauer sucht Frau“: Es wird er... +++ - „Meinzuhaus“: 55 Wohnungen für... +++ - Erster inklusiver Studiengang ... +++ - Neutorstraße: Bauarbeiten schr... +++ - Als in Salzburg die Nationalso... +++ - Räuberisches Trio schlägt Männ... +++ - Salzburgerin wohnt in Kanada u... +++ - Schützen-Gen in Golling vererb... +++ - Entscheidung über Gitzentunnel... +++ - Buchinger startet Crowdfunding... +++ - Studie: Klimawandel macht das ... +++ - Equal Pay Day - Frauen bekomme... +++ - Salzburgerin (87) im Schlaf au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen