Heinz Fischer wird Präsident des IWM

Akt.:
Neue Aufgabe für den Alt-Bundespräsidenten
Neue Aufgabe für den Alt-Bundespräsidenten - © APA
Heinz Fischer wird Präsident des Wiener Instituts für die Wissenschaften vom Menschen (IWM). Der ehemalige Bundespräsident tritt mit Jänner die Nachfolge der Wissenschaftsforscherin Helga Nowotny an, die eine Gastprofessur an der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur annimmt, teilte das IWM am Freitag mit.

“Als ein leidenschaftlicher Politiker und Europäer, der weit über die Grenzen Österreichs hinaus als vermittelnde und moralische Instanz geschätzt wird, ist Heinz Fischer die ideale Besetzung für dieses Amt”, erklärte die Leiterin des IWM, die Sozialanthropologin Shalini Randeria. Davon werde die inhaltliche Öffnung des Instituts, die in der Amtszeit Nowotnys erfolgreich vorangetrieben wurde, ebenso profitieren, wie seine nationale und internationale Positionierung.

Das 1982 vom polnischen Philosophen Krzysztof Michalski gegründete IWM ist ein unabhängiges “Institute for Advanced Study” auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften in Wien.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen