Heta lässt am Freitag in Kroatien Schiffe versteigern

Bei der Heta – Bad Bank der einstigen Hypo Alpe Adria – geht der Abverkauf weiter. Diese Woche sind wieder zwei größere Schiffe dran. In der kroatischen Hafenstadt Split ist am Freitag Versteigerung. Neben einem Personenschiff (Mindestgebot: 20.850 Euro) kommt eine “Ro-Ro”-Passagierfähre (“Nosac”, Mindestgebot: 74.300 Euro) unter den Hammer. Beide Schiffe wurden 1975 in Norwegen gebaut.

Die Hypo Alpe Adria war vor ihrem Niedergang einer der größten Schiffsfinanzierer auf dem Balkan gewesen. Zeitweise waren 700 von der Bank finanzierte Boote und Schiffe in der Adria unterwegs. Etliche Schiffe waren schon vor vielen Jahren eingezogen worden, da Leasingnehmer ihre Raten nicht zahlten.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen