Hollersbachtal: Granate aus zweitem Weltkrieg gesprengt

Akt.:
2Kommentare
Beim Wandern kam eine Granate zum Vorschein. (Themenbild)
Beim Wandern kam eine Granate zum Vorschein. (Themenbild) - © APA/Polizei/Archiv
Ein Wanderer fand am Montag im Hollersbachtal in der Gemeinde Hollersbach (Pinzgau) eine Werfergranate aus dem zweiten Weltkrieg. Der Entmienungsdienst musste zum Fundort auf 2.600 Metern Seehöhe ausrücken.

Die Granate wurde in der Nähe des Weges auf den Larmkogel gefunden.

Beamte sprengen Granate in Hollersbach

Die Beamten des Entminungsdienst sprengten die gefundene Granate am Dienstag um 12 Uhr, wie die Polizei in einer Aussendung berichtete. Ein Einsatz verlief wie geplant. Der Weg und das Gelände um den Fundort konnte fünf Minuten nach der Sprengung wieder freigegeben werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bergrettung rettet fünf Winter... +++ - Winterliche Straßen in Salzbur... +++ - Umgestürzter Baum sorgt für Sp... +++ - Pkw überschlägt sich auf B311:... +++ - Seekirchen: Fünf Verletzte bei... +++ - Angriff auf türkisches General... +++ - Die besten Bilder der KeltenTr... +++ - Barber Angels schneiden Obdach... +++ - Nach Schneefällen kommt nun Wa... +++ - Melanie Meilinger im Sonntags-... +++ - Große Lawinengefahr in Salzbur... +++ - Kärntnerin bei Tunnelunfall au... +++ - Blutige Gewaltattacke in Gries... +++ - Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel