“Horror-Clown” überfiel in Bayern Jugendliche mit Kettensäge

Die Vorfälle mit Horror-Clowns endeten bislang mehr oder weniger glimpflich.
Die Vorfälle mit Horror-Clowns endeten bislang mehr oder weniger glimpflich. - © APA/AFP
Mit einer Kettensäge hat ein Horror-Clown in Bayern zwei Jugendliche überfallen. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag waren die 16-Jährigen am Mittwoch im bayerischen Rödental bei Coburg mit ihren Fahrrädern unterwegs, als plötzlich ein maskierter Mann aus einem Gebüsch hervorsprang.

Dann schnappte sich der Horror-Clown auch noch eine Kettensäge und startete diese, woraufhin die Jugendlichen die Flucht ergriffen. Nur wenige Minuten später soll der Angreifer – ohne Kettensäge – einen 14-Jährigen attackiert und am Hals gepackt haben. Als der Bub sich wehrte, ließ der Horror-Clown von seinem Opfer ab. Von dem Mann fehlte zunächst jede Spur.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++ - Zehnjährige Stieftochter missb... +++ - Psychisch kranke Eltern: Theat... +++ - Salzburgs Schüler zweitbeste i... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg k... +++ - Viel Grün: So stellen sich Sch... +++ - Moscheen: Rückzugsorte oder Pa... +++ - Rauchverbot könnte 1.500 Spita... +++ - Mann bei Skitour am Zwölferhor... +++ - Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++ - Probleme bei Volksbegehren ärg... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen