Hund Willi in St. Georgen von Unbekanntem mit Carbamat vergiftet

Akt.:
6Kommentare
Willi geht es nach der Gift-Attacke im Bezirk Braunau wieder gut.
Willi geht es nach der Gift-Attacke im Bezirk Braunau wieder gut. - © Pressefoto Scharinger
Ein bisher unbekannter Täter verstreute im Gemeindegebiet von St. Georgen am Fillmansbach (Bez. Braunau) in OÖ vermutlich die verbotene chemische Substanz “Carbamat”. Willi, ein Appenzeller Sennenhund, dürfte diese chemische Substanz bereits am Mittwoch gefressen haben.

Anschließend bekam der Hund im Umkreis des Steckenbachs Krampfanfälle und deutliche Vergiftungsanzeichen. Daraufhin wurde er unverzüglich von dessen Besitzerin zur ärztlichen Behandlung nach Mattighofen gebracht. Dort wurde er nach einer mehrstündigen medikamentösen Behandlung wieder entlassen. Eine akute Lebensgefahr von Willi besteht nicht mehr, so die Polizei.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Straßentheater feie... +++ - Almrauschmusi spielt am Reside... +++ - KTM übergibt X-Bow am Salzburg... +++ - Bergsteiger stürzt in Kaprun 1... +++ - 15 Kilometer Stau nach Lkw-Unf... +++ - Mehrheit laut Umfrage gegen Ab... +++ - "Ich bin und war immer Erfinde... +++ - 16-Jähriger liefert sich Verfo... +++ - Auftakt zum Trumer Triathlon m... +++ - Samson "überwacht" Fest zur Fe... +++ - Fünf Verletzte bei Autounfall ... +++ - "Die Toten von Salzburg": Ein ... +++ - Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel