Im Jemen sollen ab Donnerstag die Waffen ruhen

Akt.:
Kerry im Nahen Osten zu Gast
Kerry im Nahen Osten zu Gast - © APA (AFP)
Im Jemen sollen ab Donnerstag die Waffen schweigen. Darauf hätten sich die Houthi-Rebellen und die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition arabischer Länder geeinigt, sagte US-Außenminister John Kerry am Dienstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Alle Konfliktparteien seien zudem übereingekommen, sich bis Ende des Jahres um die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit zu bemühen.

Im Jemen kämpfen Anhänger von Präsident Abd-Rabbu Mansur Hadi gegen die Houthi-Rebellen, vor denen Hadi ins benachbarte Saudi-Arabien geflohen ist. Hadi wird von einer Golfstaten-Allianz unter Führung des sunnitischen Saudi-Arabien unterstützt. Die Aufständischen sind ihrerseits mit dem schiitischen Iran verbündet, so dass der Konflikt auch ein Stellvertreterkrieg der beiden Regionalmächten ist.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen