Immobilienpreise in Salzburg auf Rekordhoch: Eigentum kaum mehr leistbar

Akt.:
1Kommentar
Die Finanzierung von Eigentum wird für Familien in Salzburg immer schwieriger (Symbolbild).
Die Finanzierung von Eigentum wird für Familien in Salzburg immer schwieriger (Symbolbild). - © Bilderbox
Immobilienkaufverträge im Wert von 2,4 Milliarden Euro wurden 2016 im Bundesland Salzburg abgeschlossen. Die hohen Preise machen sich vor allem beim Mittelstand bemerkbar, für diesen wird Eigentum immer schwieriger zu finanzieren.




Im Jahr 2016 wurden erstmals über 120.000 Immobilienverkäufe in Österreich verzeichnet, das entspricht einem Umsatzplus von 14,2 Prozent und einem Wert von 26,9 Milliarden Euro. “Zum Vergleich, 2013 betrug der Wert noch 16 Milliarden Euro”, gibt Rudolf Egger, Immobilienmakler bei der Firma Remax bei einem Pressegespräch am Dienstag an.

Situation in Salzburg: 75 Prozent Zunahme in drei Jahren

Die Anzahl der Kaufverträge bei Immobilien in Salzburg wuchs im Vorjahr auf insgesamt 8.548. Das entspricht einem Plus von 12,6 Prozent gegenüber 2015. Der Wert der Immobilien stieg in nur einem Jahr um 21,6 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr. Innerhalb von drei Jahren wurde bei den verkauften Immobilien ein Zuwachs von 56 Prozent verzeichnet. Beim Immobilienwert konnte eine Steigerung von 75 Prozent gegenüber 2013 festgestellt werden.

Salzburg-Stadt: Immobilien von knapp einer Milliarde Euro

Ähnlich gestaltet sich die Situation in der Stadt Salzburg. Alleine im letzten Jahr wurden um 18,6 Prozent mehr Immobilien verkauft als im Jahr 2015. Das entspricht einer Steigerung von 31,9 Prozent von 712,8 Millionen Euro auf 940,3 Millionen Euro im vergangenen Jahr. In nur drei Jahren wurde der Immobilienwert in der Stadt Salzburg somit nahezu verdoppelt.

Eigentumswohnungen im Lungau am günstigsten

Ähnlich stellt sich die Situation bei den Eigentumswohnungen in Salzburg dar, hier rangiert das Bundesland nach Vorarlberg und Tirol sogar noch vor Wien. In der Stadt Salzburg wurden 2015 noch durchschnittlich 222.438 Euro berechnet, im Folgejahr waren es bereits 232.819 Euro. Das entspricht einer Steigerung von fast 4,7 Prozent. Am günstigsten ist eine Eigentumswohnung mit 134.144 Euro im Salzburger Lungau, der sogar unter Österreich-Durchschnitt liegt (182.823 Euro).

Große Preissteigerung bei Einfamilienhäusern in Salzburg

Wie stark die Preise in den vergangenen Jahren anzogen, zeigt ein Blick auf die Einfamilienhäuser in der Stadt Salzburg, wenngleich auch die Stadt verglichen mit dem Bundesland sehr teuer ist. Im Jahr 2012 kostete hier ein Einfamilienhaus durchschnittlich noch 399.400 Euro. Dieser Preis zog bis 2016 stark an und erreichte einen Wert von 575.089 Euro. „Alleine diese rund 175.000 Euro finanziert eine Familie mit einem normalen Haushaltseinkommen etwa 20 Jahre lang. Schuld daran ist die Zinspolitik gepaart mit der riesigen Nachfrage“, so Rudolf Egger.

Einfamilienhaus kaum mehr leistbar: „Besorgniserregend“

Doch wie finanziert der Mittelstand ein Haus um etwa 600.000 Euro? „Aktuell haben wir noch eine Erbengeneration, ohne diese Hilfe ist es kaum möglich, ein Haus zu finanzieren. Künftig muss die ganze Familie zusammenlegen, um den eigenen Wohntraum zu finanzieren. Die Entwicklung ist besorgniserregend, weil der Mittelstand sich somit kaum mehr ein Vermögen aufbauen kann“, erklärt Egger. Schwieriger wird es für alle Nicht-Erben, hier bleibt oft nur noch die Mietwohnung oder eine kleine Eigentumswohnung.

Immobilienblase zeichnet sich nicht ab

Eine Immobilienblase wie im Jahr 2008 zeichne sich derzeit laut Egger nicht ab: „Es wird irgendwann einmal diese Bewegung geben, bei der sich der Markt umkehrt. Das ist derzeit allerdings nicht absehbar. Am Kapitalmarkt steigen die Investoren aus und gehen in den Immobilienmarkt. Der Preis wird bezahlt, die Entwicklung wird voraussichtlich anhalten.“

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel