In Bachbett festgesteckt: Drei Snowboarder gerettet

Die drei Snowboarder verirrten sich und blieben im Bachbett regelrecht stecken.
Die drei Snowboarder verirrten sich und blieben im Bachbett regelrecht stecken. - © Bilderbox
Bergretter und Alpinpolizisten haben Samstagnachmittag drei holländische Snowboarder in Neukirchen am Großvenediger (Pinzgau) unverletzt bergen können.

Die 16 bzw. 17 Jahre alten Burschen hatten sich im Teuerergraben beim Skigebiet Wildkogelbahnen in steilem Gelände verirrt. Dann sind die jungen Snowboarder laut Polizei einen gefährlichen Lawinenhang hinunter gefahren bis sie in einem tief verschneiten Bachbett regelrecht stecken geblieben sind.

Snowboarder nach dreistündiger Rettungsaktion wohlauf

Über Mobiltelefon haben die Drei Hilfe gerufen. Die Bergrettung Neukirchen hat die Burschen nach einer dreistündigen Rettungsaktion dann aus dem Schnee gezogen und unverletzt ins Tal gebracht. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Aktion Hermes: Schwerpunktkont... +++ - Lawinengefahr in Salzburg blei... +++ - Salzburger Politologe Reinhard... +++ - Nach Überfall auf Wettlokal be... +++ - Mordverdächtiger Soldat aus Sa... +++ - Angeblicher sexueller Missbrau... +++ - 2017 erstmals über drei Millio... +++ - Jugendbande in Salzburg wegen ... +++ - "da.stinkts.net": Internetseit... +++ - Lawinengefahr: "Angespannter 3... +++ - Vignettenpflicht für freiwilli... +++ - Maria Alm: Einbrecher plündern... +++ - Fahrzeug brennt in Saalfelden ... +++ - Schnee und Glätte machen Verke... +++ - Holocaust-Zeitzeuge Marko Fein... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen