Akt.:

In diesen 13 Android-Apps sind Trojaner versteckt

Finger weg vom "Pretty Woman Lingerie Puzzle"! Finger weg vom "Pretty Woman Lingerie Puzzle"!
Nach Informationen von Symantec sind 13 Android-Apps mit einem Trojaner verseucht. Hunderttausende Smartphones dürften betroffen sein.

Für Kevin Haley ist der Fall klar: “Es handelt sich um den bisher größten Malware-Ausbruch im Android Market”, sagt der Sicherheitsexperte von Symantec. Schätzungen zufolge wurden die Apps – wie beispielsweise Counter Strike Ground Force, Hit Counter Terrorist, Stripper Touch girl, Deal & Be Millionaire und Sexy Girls Photo Game – inzwischen bis zu fünf Millionen Mal über Googles Android Market und andere Quellen heruntergeladen.

So erkennt man betroffene Geräte

Über den Schädling selbst weiß man bislang, dass er auf Android- Geräten unter anderem Informationen zu Marke, Modell und der Version des Betriebssystems sammelt und anschließend ebenso wie gespeicherte Bookmarks, die IMEI- Nummer, die Seriennummer der SIM- Karte sowie die Mac- Adresse an einen Server übermittelt. Betroffene Geräte erkennt man daran, dass ein Dienst namens apperhand läuft und in einigen Fällen auf einem der Startbildschirme ein Search-Icon auftaucht.

So kann man sein Smartphone befreien

Die Betroffenen können sich relativ leicht von dem Schädling befreien. Eine Deinstallation über “Anwendungen verwalten” in den Einstellungen löse das Problem. Hinweis: Vor jeder Installation sollte man sich die Berechtigungsanfragen von unbekannten Programmen genau durchlesen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
App zwingt Kinder bei Anruf von Mama zu antworten
Sharon Standifird war es leid, dass ihre Kinder ihre Anrufe ignorierten. Deshalb hat sie eine App entwickelt, die das [...] mehr »
Hacker knackten Twitter-Account des russischen Regierungschefs
Hacker haben im Kurznachrichtendienst Twitter den Zugang des russischen Regierungschefs Dmitri Medwedew geknackt. Die [...] mehr »
Smartphones und Tablets treiben Wachstum von Lenovo
Das Geschäft mit Smartphones und Tablets hat dem weltgrößten PC-Hersteller Lenovo viel Geld in die Kassen gespült. [...] mehr »
A1-Zahlscheinentgelte sind laut OGH rechtswidrig
Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat einen weiteren Sieg im Kampf gegen Zahlscheingebühren errungen. In [...] mehr »
Baby-Gadget soll das Leben der Eltern erleichtern
Ein Baby ist ja bekanntlich viel Arbeit. Es hält einen ständig auf Trab, Schlaf und Entspannung lassen zu wünschen [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren