In Karotte eingewachsen: Verlorener Verlobungsring wiedergefunden

Die Schwiegertochter der 84-Jährigen fand den Ring an einer Karotte (Symbolbild).
Die Schwiegertochter der 84-Jährigen fand den Ring an einer Karotte (Symbolbild). - © Bilderbox
In ein kanadisches Gemüsebeet führt uns unsere “Gute Nachricht”. Dort hat eine heute 84-jährige Frau ihren vor 13 Jahren verloren gegangenen Verlobungsring auf äußerst ungewöhnliche Weise zurückbekommen: Umwachsen von einer Karotte.

Ihren für immer verloren geglaubten Verlobungsring hat eine Kanadierin auf äußerst ungewöhnliche Weise zurückbekommen: umwachsen von einer Karotte aus dem eigenen Garten. Im Jahr 2004 hatte die heute 84-jährige Mary Grams bei Gartenarbeiten auf der Farm in der Provinz Alberta ihren Ring verloren. Trotz verzweifelter Suche blieb der Ring verschwunden.

Schwiegertochter findet Verlobungsring

Bis zur vergangenen Woche, wie kanadische Medien berichteten: Mary Grams Schwiegertochter erntete auf dem Bauernhof der Familie eine Karotte, in die der Ring eingewachsen war.

“Er passt immer noch”

“Ich habe ihn sofort wieder erkannt”, sagte Grams. Sie hatte den Ring 1951 von ihrem Verlobten bekommen. Ihrem vor fünf Jahren verstorbenen Mann habe sie nie erzählt, dass sie den Ring verloren hatte und ihn heimlich ersetzt. “Ich dachte, er schimpft mit mir.” Sie werde nun ihren Verlobungsring wieder tragen, sagte Grams. “Er passt immer noch.”

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Geschwindigkeitsrekord für E-B... +++ - Wohnmobil-Einbrüche: Polizei g... +++ - Drei Jugendliche bei Mopedunfa... +++ - Nach Brand des Brauhauses Gugg... +++ - Salzburger Almsommer offiziell... +++ - 23-Jähriger droht via WhatsApp... +++ - 180 Boliden bei Gnigler Oldtim... +++ - Pkw steht in Itzling in Flamme... +++ - Biker pilgern zum " Club of Ne... +++ - Das war das Austropop Festival... +++ - Zwei Kinder bei Autounfall im ... +++ - E-Autos erklimmen den Großgloc... +++ - SPÖ Salzburg stellt dringliche... +++ - OÖ: 62-Jähriger stirbt bei Cra... +++ - Alkolenker stürzte in Großarl ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen