Indische Studenten bildeten längste Selfie-Kette

Akt.:
Studenten haben in der indischen Hauptstadt Neu Delhi die wahrscheinlich längste Selfie-Kette der Welt gebildet. Mehr als 800 Inder fertigten jeweils ein Foto von sich selbst und einem Nachbarn an, welcher dann als nächstes ein Foto von sich und dem nächsten in der Reihe schoss. “Als der 816. Teilnehmer das Selfie schoss, jubelten alle laut los”, sagte ein Organisationssprecher am Montag.


Nun hoffen die Studenten des Indian Institute of Technology (IIT) mit ihrem Selfie-Marathon auf einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Zuvor fanden viele der Fotos ihren Weg natürlich schon in soziale Netzwerke wie Twitter.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen