Irakische Truppen nahmen mehrere Stadtteile in Mosul ein

Akt.:
Irakische Sicherheitskräfte rücken gegen IS vor
Irakische Sicherheitskräfte rücken gegen IS vor - © APA (AFP)
Irakische Eliteeinheiten haben nach eigenen Angaben mehrere Stadtteile und eine wichtige Universität in der IS-Hochburg Mosul eingenommen. Die Soldaten hätten die Viertel Al-Sadria, Al-Nasr und Al-Faisalia im Osten der Stadt von den Jihadisten zurückerobert, sagte der Kommandant der irakischen Offensive, Abdul Amir Raschid, am Freitag in Mosul.

Im Norden der Stadt seien die Universität Mosul und umliegende Gebiete aus der Hand der Terrormiliz zurückerobert worden, fügte er hinzu. Die Truppen hätten den IS-Kämpfern schwere Verluste zugefügt, sagte Raschid. Die Jihadisten nutzten die Universität nach irakischen Medienberichten als Hauptquartier in der Gegend.

Die irakischen Einheiten rückten durch die Gebietsgewinne im Osten der Stadt näher an den Fluss Tigris heran, der die Stadt teilt. Irakische Einheiten versuchen seit mehr als drei Monaten, gemeinsam mit kurdischen Truppen, lokalen Milizen und US-geführter Luftunterstützung Mosul vom IS zurückzuerobern.

Die Millionenstadt im Norden des Iraks ist die zweitgrößte des Landes und seit Mitte 2014 in der Hand der Extremisten. Im Osten der Stadt konnte die Armee schon viele Stadtviertel zurückerobern, der Westen ist noch in der Hand der Extremisten.

(APA/dpa/ag.)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen