Italiener fühlen sich EU-weit am einsamsten

Akt.:
Erstaunliche Zahlen lieferte eine neue Eurostat-Untersuchung
Erstaunliche Zahlen lieferte eine neue Eurostat-Untersuchung - © APA (AFP)
Italiener fühlen sich am einsamsten in der EU. Laut Eurostat-Daten vom Mittwoch gaben bei einer Umfrage 13,2 Prozent der über 16-jährigen Italiener an, niemanden zu haben, den sie um Hilfe bitten könnten. Der EU-Durchschnitt liegt bei 5,9 Prozent. Österreich rangiert mit 4,2 Prozent klar darunter.

Am wenigsten einsam fühlen sich Tschechen mit 1,9 Prozent vor Finnen und Slowaken mit je 2,1 Prozent.

Österreich an guter siebentletzter Stelle

Bei einer weiteren Umfrage, niemanden zu haben, mit dem man persönliche Dinge besprechen kann, lagen Franzosen mit 12,4 Prozent voran, gefolgt von Italienern (11,9 Prozent) und Niederländern (8,3 Prozent). Der EU-Durchschnitt betrug 6,0 Prozent. Österreich lag mit 3,5 Prozent an – in dem Fall positiver – siebentletzter Stelle. Die Zyprioten wiesen nur einen 2,0-Prozentanteil aus.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen