Italiener sammelte 765 Strafzettel – Auto beschlagnahmt

Akt.:
Der Italiener hat seine Strafzettel offenbar nicht bezahlt. (Symbolbild)
Der Italiener hat seine Strafzettel offenbar nicht bezahlt. (Symbolbild) - © APA/GEORG HOCHMUTH
Die Polizei in Rom hat das Fahrzeug eines 75-jährigen Pensionisten konfisziert, mit dem er seit dem Jahr 2000 765 nicht bezahlte Strafzetteln gesammelt hatte – im Durchschnitt fast eine Strafe pro Woche. Das versicherungslose Auto war den Verkehrspolizisten aufgefallen, weil es schlecht geparkt war, berichtete die Tageszeitung “Corriere della Sera” am Samstag.

Polizeikontrollen ergaben zudem, dass der Führerschein des Pensionisten seit zwei Jahren abgelaufen war. Das Auto war bereits zwei Mal konfisziert worden. Der Mann reagierte wütend auf die erneute Beschlagnahmung seines Wagens. 4.772 Euro Strafe muss der Italiener jetzt zahlen. Zusätzlich zu den rund 40.000 Euro, die noch von seinen Strafzetteln ausständig sind.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Seekirchen: Zwei Verletzte bei... +++ - Wohnmobil kippt auf A10 um: Au... +++ - Zwei offene Ohren für 650 Kind... +++ - Stall in Abtenau in Brand: Meh... +++ - Postalm-Lifte gerettet: Gläubi... +++ - Weißpriach: Bauarbeiter trennt... +++ - Untermieter (65) bestiehlt sei... +++ - Verunreinigung mit Enterokokke... +++ - Das neue "Steinlechner" soll e... +++ - Salmonellen-Alarm in Salzburge... +++ - Teilsperre der ÖBB-Westbahnstr... +++ - Illegale Sperrmüllsammler in d... +++ - Mehrere Tausend Euro Schaden b... +++ - Mega-Obus in Salzburg angekomm... +++ - Parsch: Fünfter Brand in Wohnb... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen