Italiens Populist Grillo will Migranten abschieben

Akt.:
Grillo warnt vor Einschleppung von Krankheiten
Grillo warnt vor Einschleppung von Krankheiten
Der Gründer von Italiens populistischer Oppositionsbewegung, Beppe Grillo, ist wegen ausländerfeindlicher Aussagen ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Auf seinem Blog forderte der Starkomiker aus Genua die Abschiebung der Migranten, die in Süditalien eintreffen.


“Migration ist kein Tabu, sondern ein Problem, das gelöst werden muss. Flüchtlinge sollen aufgenommen werden. Migranten, die kein Asylrecht haben, sollen dagegen in ihre Heimat zurückgeschickt werden”, forderte Grillo. “Wenn wir nicht sofort Maßnahmen ergreifen, werden wir in Italien immer mehr Rassismus und Epidemien haben. Möchten wir das?”, fragte der 66-Jährige.

Über 100.000 Migranten seien in den letzten Monaten in Italien eingetroffen. Wegen des fundamentalistischen Terrorismus und der Konflikte in Nahost werde sich die Lage noch mehr verschlechtern. Italien drohe wegen der Masseneinwanderung eine Ebola-Seuche. “Wer nach langen Seefahrten in Italien eintrifft, ist ein Unbekannter. Er muss sofort identifiziert und medizinischer Kontrolle zum Schutz seiner eigenen Gesundheit und jener der Italiener unterzogen werden, die mit ihm in Kontakt kommen”, betonte Grillo.

Die regierende Demokratische Partei (PD) um Italiens Premier Matteo Renzi beschuldigte Grillo, unbegründeten Alarm zu schlagen. “Grillo verbindet Flüchtlinge mit Krankheiten. Das ist verantwortungslos”, kritisierte der PD-Abgeordnete Edoardo Patriarca.

Inzwischen nimmt die Flüchtlingswelle in Richtung Süditalien kein Ende. Über 400 Flüchtlinge wurden seit Montag erneut von Schiffen der italienischen Marine vor Sizilien gerettet. Neun mutmaßliche Schlepper wurden festgenommen. Sie werden beschuldigt, einen moldawischen Tanker entführt zu haben, an den sie als Crewmitglieder an Bord gegangen waren. Mit dem Tanker sollen sie 323 Flüchtlinge nach Italien gebracht haben. Die Festgenommenen stammen aus Syrien, wie italienische Medien berichten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Lkw ... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter am Euro... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++ - Wahlergebnis komplett - Wahlbe... +++ - Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen