Janko-Club Basel zum achten Mal in Serie Schweizer Meister

Akt.:
Zweiter Meisterstern auf den Dressen der Basel-Spieler
Zweiter Meisterstern auf den Dressen der Basel-Spieler - © APA (AFP)
Der FC Basel hat seine Vormachtstellung im Schweizer Fußball am Freitag untermauert. Der Club von ÖFB-Teamstürmer Marc Janko sicherte sich mit einem 2:1 (1:0) beim FC Luzern seinen 20. Meistertitel, den achten in Serie. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger Young Boys Bern beträgt sechs bzw. sieben Spiele vor Schluss uneinholbare 24 Punkte.

Janko, dessen Vertrag in Basel mit Saisonende ausläuft, stand nicht im Aufgebot. Für den 33-Jährigen ist es der sechste Meistertitel seiner Karriere, sein zweiter mit den “Bebbi”. Elf Ligatore steuerte Janko in dieser Saison bisher bei, dazu eines im Cup. “Jeder Einzelne hat seinen Teil zu diesem Titel beigetragen”, sagte Basel-Trainer Urs Fischer.

Die Tore für den alten und neuen Meister erzielten Seydou Doumbia (3.) und Renato Steffen (71.). Besonders groß war der Jubel in Basel, gibt es für den Jubiläumstitel doch auch den zweiten Meisterstern auf den Dressen. Zudem steht der Club fix in der Gruppenphase der Champions League.

“Man muss dankbar und glücklich sein, wenn man so gehen darf”, sagte der wie Fischer scheidende FCB-Präsident Bernhard Heusler. “Es gibt aber noch ein großes Ziel, das wir erreichen wollen.” Nämlich das Double, das Basel seit 2012 nicht mehr geholt hat. Das Cup-Finale gegen den FC Sion steigt am 25. Mai.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen