Javier Rodaro: 17-Jähriger startet als Solokünstler durch

Akt.:
1Kommentar
Der 17-jährige Javier Rodaro startet aktuell mit seinem Soloprojekt durch.
Der 17-jährige Javier Rodaro startet aktuell mit seinem Soloprojekt durch. - © SALZBURG24
Javier Rodaro, ein gerade einmal 17-jährige Salzburger Musiker mit Hang zu Indie, hat bereits einiges erreicht: Nach Shows mit seiner Band The Westsides und Auftritten mit dem Schulchor bei der “Großen Chance” startet er nun als Solokünstler durch.




Doch alles der Reihe nach. Angefangen hat Javier Rodaro mit seiner Band The Westsides, in der die fünf Musiker Einflüsse aus dem Indie- und Soul-Genre zu ihrer eigenen Musik ummodellieren. Und das mit Erfolg – vergangenes Wochenende tourten The Westsides mit ihrer Show bereits durch die Städte Salzburg, Graz und Wien.

Bis zum Finale bei der Großen Chance

Ein weiteres Projekt setzte der 17-Jährige gemeinsam mit dem Chor seiner Schule im Frühling um: Die Lehrer des BORG Gastein entschieden sich dafür, bei der Großen Chance der Chöre mitzumachen und bewarben sich kurzerhand. „Wir bewarben uns viel zu spät und sind dennoch aufgenommen worden“, so Javier im Interview mit SALZBURG24. Die Auftritte verliefen bestens, mit Songs von U2 und Mark Ronson spielten sich Javier und Chor in die Herzen der Fans. Am Ende reichte es für Platz Drei.

Startschuss zum Soloprojekt

Die mediale Aufmerksamkeit wollte Javier für sich nutzen und startete daraufhin mit dem Soloprojekt als Javier Rodaro durch. „Ich habe bemerkt, dass die Musik gut ankommt. Mir gefällt dabei die Atmosphäre der Songs, sie sind viel mehr auf die eigene Person hin zugeschnitten“, so Javier. Dabei hält sich der 17-Jährige alle Möglichkeiten offen und experimentiert nach überwiegend englischen Songs nun auch mit der deutschen Sprache, wie im bilingualen Song „Klangkörper“ zu hören ist.

„Will die Leute mit meiner Musik begeistern“

Im Soloprojekt will sich Javier keine Grenzen setzen. Im Vordergrund stehen der Spaß an der Sache und die Möglichkeit, die Menschen mit der eigenen Musik zu erreichen. Ob das über The Westsides oder mit dem Soloprojekt gelingt, darüber will der 17-Jährige noch nicht nachdenken: „Es macht mir wirklich Spaß, mit The Westsides zu spielen, ich würde nie daran denken wollen mich zwischen beiden Projekten entscheiden zu müssen. Das große Ziel ist grundsätzlich, die Leute mit meiner Musik zu begeistern.“

Javier Rodaro: Eigene EP noch dieses Jahr

Die eigenen Songs will der motivierte Musiker noch dieses Jahr in Form einer EP bei Studio Hundert aufnehmen. Es soll sich dabei um einen Mix aus Indie und Soul handeln, bei dem er sich zusätzliche Unterstützung von befreundeten Musikern holt. Live zu sehen ist Javier Rodaro am 23. Juli in Linz (Jedermannbühne), am 30. Juli in Klagenfurt (Jedermannbühne) und am 31. Juli in Salzburg bei Indigo in der Nähe des Salzburg Congress.

Deine Band auf Salzburg24.at

Du willst deine Band auch auf SALZBURG24 präsentieren? Kein Problem, einfach Mail an moritz.naderer@salzburg24.at.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel