“Jazzfestival Saalfelden” trotzt Gewitter und Sturm

Akt.:
Das "Jazzfestival Saalfelden" läuft unbeirrt weiter.
Das "Jazzfestival Saalfelden" läuft unbeirrt weiter. - © Feuerwehr Saalfelden
Ein Gewitter mit starkem Sturm hat am Donnerstag beim “Jazzfestival Saalfelden” den ersten Konzertabend im Zelt am Rathausplatz etwas früher beendet als gewollt. Das Zelt wurde aus Sicherheitsgründen kurz nach 21.30 Uhr geräumt. Die Organisatoren freuen sich dennoch auf ein langes Wochenende ganz im Zeichen der Jazzmusik.

Dem Gewitter war ein heftiger Sturm vorangegangen. Als reine Vorsichtsmaßnahme wurde deshalb das Zelt am Rathausplatz evakuiert. Es habe laut Polizei aber zu keiner Zeit Gefahr für Leib und Leben bestanden.

“Jazzfestival Saalfelden” noch bis Sonntag

Das Abendkonzert war zu diesem Zeitpunkt bereits beendet, knapp 50 Besucher hätten sich noch im Zelt befunden. Diese haben es dann ohne Hektik verlassen. “Das Zelt war aber ohnedies gut verankert”, so Feuerwehrkommandant Ernst Schreder. Auf S24-Anfrage beteuerten die Organisatoren ausreichende Sicherheitsmaßnahmen beim “Jazzfestival Saalfelden”. Alles werde zudem nochmals einer gründlichen Überprüfung unterzogen.

Am gesamten Wochenende werden bis zu 16.000 Besucher erwartet. In Saalfelden wird noch bis Sonntag auf mehreren Bühnen allerlei Programm geboten. Hier findet ihr alle Termine im Detail.

Schäden nach Gewitter und Sturm

Tatsächliche Schäden hat der Sturm aber gleich an mehreren Stellen verursacht. Insgesamt verzeichnete die Feuerwehr Saalfelden nach dem Gewitter neun Einsätze. So stürzten zwei Bäume auf Autos, in denen sich zum Glück aber niemand befand. Bei einem Haus wurde der Kamin umgerissen und das Dach teilweise abgedeckt, auch einige Straßen waren durch umgestürzte Bäume blockiert. Verletzte gab es nicht, die Höhe des Schadens war vorerst nicht bekannt.

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Postalm: Nächste Schritte zur ... +++ - Aus für Salzburger Republic: R... +++ - Mordversuch: Asylwerber in Sal... +++ - Alkoholisierung verschwiegen: ... +++ - Jeder dritte Arbeitnehmer konn... +++ - Festnahme in Asylquartier: 28-... +++ - Bevölkerung hat sich vervierfa... +++ - Bombendrohung gegen Special Ol... +++ - Kinder verzocken tausende Euro... +++ - "Die beste aller Welten": Salz... +++ - Spielzeugkette Toys 'R' Us ist... +++ - Trio raubt mutmaßlichen Drogen... +++ - St. Georgen: Florianis retten ... +++ - Schwerpunktkontrollen in der S... +++ - Riskante Überholmanöver: Zwei ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen