Jerusalem-Anerkennung: Hamas ruft zum Widerstand auf

Widerstand gegen die Pläne Trumps.
Widerstand gegen die Pläne Trumps. - © APA/AFP/SAID KHATIB
Die radikal-islamische Hamas hat die Pläne von US-Präsident Donald Trump zur Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt scharf verurteilt. Ein Sprecher der bisher im Gazastreifen herrschenden Hamas forderte am Mittwoch eine Mobilisierung der Palästinenser, “um alle Pläne zur Zerstörung der palästinensischen Sache zunichtezumachen”.


Der geplante Schritt Trumps “stellt eine schamlose Attacke auf palästinensische, arabische und islamische Rechte in Jerusalem dar”, betonte der Sprecher weiter.

Trump: Entscheidung am Mittwochabend

Nach Angaben aus dem Weißen Haus will Trump Jerusalem entgegen des bisherigen internationalen Konsenses als Hauptstadt Israels anerkennen. Trump will seine Entscheidung am Mittwochabend (19.00 Uhr MEZ) bekanntgeben. “Die Grenzen von Palästina und Jerusalem sind vom Blut der Märtyrer gezogen, die Palästina mehr als 100 Jahre verteidigt haben”, hieß es in einer Mitteilung der Hamas. “Sie werden niemals durch Beschlüsse irgendeiner Seite gezogen.”

Israel hatte 1967 während des Sechs-Tage-Kriegs den arabisch geprägten Ostteil der Stadt erobert und 1980 annektiert. Es beansprucht ganz Jerusalem als seine unteilbare Hauptstadt. Dieser Anspruch wird international nicht anerkannt. Die Palästinenser sehen in Ost-Jerusalem ihre künftige Hauptstadt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Flachgauerin überweist Online-... +++ - Ein Railjet schneller als der ... +++ - Bagger fahren bei PH Salzburg ... +++ - Große Unterschiede beim Thema ... +++ - Bisheriger Hitzewelle-Rekord e... +++ - Straftaten mit Schusswaffen in... +++ - Mehr Parkplätze am Bahnhof Gol... +++ - Immer mehr Kinder in Salzburg ... +++ - Masern-Epidemie in Europa - So... +++ - Drogenring ausgehoben: Suchtgi... +++ - 8.260 Fahrzeuge in Österreich ... +++ - Sozialbetrug: Schaden im fünfs... +++ - Polizei sucht Zeugen nach Körp... +++ - Mahd in den Naturschutzgebiete... +++ - Müll und Unrat sorgen für Ärge... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen