Jubiläum: Rockhouse Salzburg feiert Vierteljahrhundert

Akt.:
3Kommentare
25 Jahre ist das Salzburger Rockhouse nun alt: Zum Jubiläum schmeißt das Veranstaltungshaus im Oktober eine zweitägige Geburtstagssause. Beim Pressegespräch am Donnerstag zog das Team zudem Bilanz und gab einen Programm-Ausblick auf das restliche Jahr.




Seit 1993 existiert das Rockhouse in der Stadt Salzburg nun. Das Ziel war damals wie heute dasselbe: “Wir wollten einen regelmäßigen Konzertbetrieb mit heimischen und internationalen Künstlern, sowie ein kreatives Arbeitshaus für die hiesige Szene”, so Wolfgang Descho, Rockhouse-Geschäftsführer, beim Pressegespräch am Donnerstag.

Rockhouse beweist den richtigen Riecher

Das klappte über die Jahre hinweg stets hervorragend, beim Erstellen des Programms und der Künstler-Auswahl bewies das Rockhouse-Team häufig den richtigen Riecher und holte etwa Bands wie Queens of the Stoneage, Rammstein oder Fatboy Slim ins Haus, noch bevor sie international durch die Decke gingen.

Fokus weiterhin auf Live-Shows

Die Live-Shows sind neben den Workshops und der Band-Infrastruktur nach wie vor das Hauptaugenmerk im Haus. Gerade im Bezug auf den durch Internet & Co. hervorgerufene Wandel in der Auseinandersetzung mit Musik verweist Descho auf die Bedeutung der Live-Shows: “Das Live-Erlebnis bleibt weiterhin der Fels in der Brandung. Es ist einfach einzigartig und wird nie sterben.”

Zweitägige Geburtstagsparty im Oktober

Seinen Geburtstag feiert das Rockhouse heuer wieder einmal mit einer zweitägigen Party. Am Freitag (12. Oktober) liegt dabei der Fokus auf heimischen Acts. Mit dabei sind unter anderen Kreisky, Magic Delphin oder Coperniquo. Der Samstag (13. Oktober) steht dann mit Bands wie Anti-Flag, Silverstein oder Cancer Bats ganz im Zeichen der härteren Gangart.

rockhouseAUF2 Das Rockhouse-Team v.l.n.r.: Sebastian König, Wolfgang Deshco, Susanna Kuschnig und Wolf Arrer. /Rockhouse ©

Die Rockhouse “Hall of Shame”

Nach 25 Jahren setzt sich das Rockhouse auch auf humoristische Art mit der eigenen Geschichte auseinander. Anlässlich des Jubiläums wurde auf der eigenen Homepage die “Hall of Shame” erstellt, eine Auflistung erfundener und wahrer Geschichten aus dem Rockhouse. Zu finden sind dabei unter anderem Legenden rund um verloren gegangene Rapper, Anwälte von Peter Alexander oder ein Grund dafür, warum die Toilette häufig besetzt ist. Bei jeder einzelnen Geschichte kann abgestimmt werden, ob sie wahr oder falsch ist, zu gewinnen gibt es dabei Konzerttickets.

“Rockhouse ist ein Generationenhaus”

Für Programmchef Wolf Arrer ist das Rockhouse mittlerweile zum Generationenhaus geworden: “Hier gehen 15-Jährige und 75-Jährige ein und aus. Das sind Fakten, auf die sind wir stolz“. Dass Musik irgendwann mal weniger Menschen interessiert, glaub auch Descho nicht: “Musik ist lbei der Jugend immer noch Thema Nummer eins. Das war vor 25 Jahren so und ist auch heute so.”

Die Zahlen geben der Salzburger Institution recht, rund zwei Millionen Besucher zählte das Rockhouse in den vergangenen 25 Jahren:

  • 1.774 Veranstaltungen im Saal
  • 1.402 Veranstaltungen in der Bar
  • 23 Konzerte im Salzburger Republic
  • 2 Mio. Hausbesucher
  • 1 Mio. Konzertbesucher
  • 90 Prozent Auslastung
  • 50 Prozent Eigenfinanzierung

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel