Jugendliche lieferten Verfolgungsjagd in gestohlenem Pkw

Drei Jugendliche haben sich in der Nacht auf Donnerstag eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Wien-Floridsdorf geliefert. Das Trio – der 18-jährige Lenker, ein 23-Jähriger und eine 25-Jährige – hatten den Wagen zuvor in der Oswald-Redlich-Straße gestohlen. Alle drei Österreicher waren betrunken, sie wurden festgenommen.

Um 2.15 Uhr wurde eine Polizeistreife auf den Opel Astra, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, aufmerksam. In der Oswald-Redlich-Straße wollten die Beamten das Fahrzeug anhalten, doch der Pkw-Lenker flüchtete. Insgesamt 30 Polizisten nahmen in zwölf Fahrzeugen die Verfolgung auf.

Mehrmals fuhr der 18-Jährige auf der Flucht über rote Ampeln, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Mehrere Kilometer war der junge Mann mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, die rasante Fahrt verlagerte sich bis zur Donauinsel.

Dort kollidierte der Lenker sogar mit einigen Straßenpollern. Verletzt wurde niemand. Rund 25 Minuten dauerte die Verfolgungsjagd, ehe der Fahrer das Auto am Hubertusdamm abstellte und mit seinen Beifahrern zu Fuß flüchtete. Es stellte sich heraus, dass der Wagen zuvor erst in der Oswald-Redlich-Straße gestohlen worden und bereits zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Jugendlichen ließen im Auto mehrere leere Bierdosen zurück.

Rund zwei Stunden später, kurz vor 5.00 Uhr, wurden Polizisten auf drei Jugendliche in der Autokaderstraße aufmerksam, diese waren zu Fuß unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei ihnen um die geflüchteten Autodiebe handelte. Sie wurden festgenommen.

Unklar blieb vorerst, ob der 18-jährige Lehrling überhaupt eine Lenkberechtigung besitzt. “Er wies sich bei der Festnahme mit einem Personalausweis aus”, berichtete Hahslinger. Die Jugendlichen sollen noch am Donnerstag einvernommen werden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen