Jugendliche schießen auf oö. Postfiliale

Akt.:
Die Fensterscheibe zerbarst.
Die Fensterscheibe zerbarst. - © Pressefoto Scharinger
Zwei Jugendliche konnten nun von der oberösterreichischen Polizei ausgeforscht werden, die vergangene Woche mit einer CO2-Faustfeuerwaffe auf das Postamt in Haselbach (Bez. Braunau) geschossen haben.

Die beiden jungen Männer, 18 und 19 Jahre alt, gaben gegenüber der Polizei an, dass sie Burschen, die beim Bankomaten standen, blaue Flecken schießen wollten. Das berichtete die Polizei am Montag in einer Aussendung.

Glasfront von Postfiliale beschädigt

Der Ältere habe seinen Freund zu der Tat angestiftet. Der 18-Jährige soll daraufhin gegen zwei Uhr frühaus einem Auto heraus mehrmals mit der Waffe in Richtung der Glasfront geschossen haben. Die beiden Burschen, die zu dem Zeitpunkt hinter der Scheibe gestanden waren, blieben unverletzt. Die Glasfront wurde allerdings beschädigt. Die Jugendlichen wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mit Schere und Kamm für die gu... +++ - Raubüberfall auf Juwelier beim... +++ - Kelly Family kommt nach Salzbu... +++ - Grippewelle rollt auf Salzburg... +++ - Diese Ersatzvignetten sind gül... +++ - Vermisstensuche in Wildkogelar... +++ - Österreichische Piloten überne... +++ - Lawinenwarnstufe vier in Salzb... +++ - Nichtraucherantrag im Salzburg... +++ - Richtiges Verhalten für Autofa... +++ - 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++ - Lkw-Lenker fährt Oma mit Kinde... +++ - Einbrecher fackeln Auto ab +++ - 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen