Jukic und Schrott aus Rio-Medaillenkader verbannt

Akt.:
ÖOC-Präsident Karl Stoss präsentierte Förderkader
ÖOC-Präsident Karl Stoss präsentierte Förderkader
Die Evaluierung von Österreichs Medaillenkader für Sommer-Olympia 2016 in Rio de Janeiro hat acht Neuaufnahmen ergeben, acht Aktive wurden aus der höchsten Förderungsstufe gestrichen. Aktuell und vorläufig nicht mehr dabei sind u.a. Schwimmer Dinko Jukic und Triathlet Thomas Springer. In den Hope-Kader heruntergestuft wurden u.a. Kanutin Violetta Oblinger-Peters und Hürdensprinterin Beate Schrott.


Wie am Mittwoch bei einer Pressekonferenz des Österreichischen Olympischen Komitees, des Sportministeriums und von Koordinator Peter Schröcksnadel in der Wiener Innenstadt kommuniziert, schafften die 470er-Segler David Bargehr/Lukas Mähr den Aufstieg vom Hope-Kader, die Beach-Volleyballer Clemens Doppler/Alexander Horst vom Team-Kader und ihre Spartenkollegin Barbara Hansel und Schütze Andreas Scherhaufer vom Team Rot-Weiß-Rot.

Gänzlich neu dazugenommen wurden die Dressur-Reiterin Victoria Max-Theurer und Sargis Martrosjan. Der Gewichtheber muss wie einige andere auch in bestimmten Zeiträumen gewisse Leistungen erbringen, um im Kader zu bleiben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++ - Berndorf: 35-Jährige bei Sturz... +++ - Sturm wütet in Salzburg: Knapp... +++ - Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen