Justiz sucht 150 neue Justizwachebedienstete

4Kommentare
In Gefängnissen wird Personal benötigt.
In Gefängnissen wird Personal benötigt. - © APA/Gindl/Archiv
Das Justizministerium hat zur Sicherstellung eines moderneren Strafvollzugs 150 Planstellen im Justizwachedienst ausgeschrieben. Insgesamt sind in dem Bereich 3.600 Mitarbeiter tätig, hieß es aus dem Ressort. Bewerben können sich die Kandidaten bis Ende Mai. Auch in Salzburg werden Mitarbeiter gesucht.


Aufgrund steigender Anforderungen und zahlreicher Pensionsantritte in den kommenden Jahren hat das Ministerium aktuell 150 Planstellen ausgeschrieben.

Justizanstalten: Auch in Salzburg werden Mitarbeiter gesucht

Gesucht werden Mitarbeiter an den jeweiligen Standorten der Justizanstalten in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg. “Die österreichische Justiz orientiert sich insbesondere im Straf- und Maßnahmenvollzug an internationalen Vorgaben und versteht sich als moderner Arbeitgeber”, erklärte Ressortchef Wolfgang Brandstetter (ÖVP).

Potenzielle Interessenten müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben, die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen und über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. einen gleichwertigen Schulabschluss verfügen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel