Justizminister Josef Moser verlässt Spital

Akt.:
Josef Moser muss sich schonen
Josef Moser muss sich schonen - © APA (Archiv)
Der an einer Blutvergiftung erkrankte Justizminister Josef Moser (ÖVP) hat das Krankenhaus verlassen können. Sein Zustand habe sich verbessert, teilte das Ministerium am Montag mit.

Aufgrund ärztlicher Anweisung müsse sich Moser diese Woche noch schonen und werde daher keine Termine wahrnehmen. Voraussichtlich kommenden Montag wird er seine Arbeit wieder voll aufnehmen können.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen