Kärntner FPÖ-Vizebürgermeister verprügelt

Akt.:
Der FPÖ-Vizebürgermeister der Kärntner Gemeinde Treffen (Bezirk Villach Land), Bernhard Gassler, ist von einem seiner Gemeindebürger mit den Fäusten attackiert und verletzt worden. Hintergrund dürften Unstimmigkeiten bei der Umwidmung von 3.000 Quadratmetern landwirtschaftlicher Nutzfläche in Bauland sein, berichtet der “Kärntner Woche” am Mittwoch.


“Ich bin seit 24 Jahren Politiker, aber so etwas ist mir noch nie passiert”, sagte der Kommunalpolitiker zur Zeitung. Der Vorfall ereignete sich, als Gassler in seinem geparkten Pkw saß. Plötzlich sei der Gemeindebürger auf ihn zugestürmt. “Ich dachte, er wolle mit mir reden. Daher habe ich das Autofenster geöffnet”, erzählte der FPÖ-Politiker. Er bekam allerdings keine Argumente zu hören, sondern die Faust seines Widersacher ins Gesicht. Zudem soll der Mann den Politiker – er ist im Zivilberuf Sachverständiger für Land- und Forstwirtschaft sowie Immobilienwesen – mit dem Umbringen bedroht haben.

Der FPÖ-Politiker erstattete jedenfalls Anzeige bei der Polizei. Im Landeskrankenhaus Villach wurde ihm eine Gesichtsverletzung attestiert. Was den Politiker laut “Woche” aber am meisten schmerzt: “Der Mann hat sich bis heute bei mir nicht entschuldigt.”

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen