Kärntner Metallverarbeiter Modine wird geschlossen

Der in Kötschach-Mauthen in Kärnten (Bezirk Hermagor) stationierte Metallverarbeitungsbetrieb Modine wird mit Jahresende geschlossen. Das Land Kärnten teilte in einer Aussendung am Montag mit, dass für die 150 Mitarbeiter, die ihre Jobs verlieren, eine Arbeitsstiftung eingerichtet werde. Die Entscheidung über die Standortschließung wurde der Belegschaft demnach am Montag mitgeteilt.

Modine gehört zu einem US-Konzern. Die Mitarbeiter sollen am Dienstag beim Frühwarnsystem des AMS gemeldet werden. “Wir werden andere metallverarbeitende Betriebe kontaktieren sowie alternative Arbeitsplätze in der Region suchen, um möglichst viele Leute weiterzuvermitteln und wieder in Beschäftigung zu bringen”, sagte Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) in der Aussendung.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Giftköder in Oberndorf gefunde... +++ - Dramatischer Rückgang des Gras... +++ - Tourismusjahr 2016/17: Nächtig... +++ - Salzburgs Landesstraßen sind i... +++ - Nach Baseballschläger-Attacke ... +++ - "Aufsteiger" Daniel Huber flog... +++ - Pichlergasse: Brand fordert zw... +++ - Stiwoll: Salzburger Hundeführe... +++ - SALK ließ sich um 4,8 Millione... +++ - NR-Wahl: Drei der vier Landtag... +++ - Weihnachtsfeier: Plakataktion ... +++ - "Keine Hemmungen": Scheibsta &... +++ - "Elterntaxis": Absperrgitter v... +++ - Amoklauf von Mauterndorf jährt... +++ - Schülerin wegen Handgemenges m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen