Kamerunschaf stranguliert sich: Lämmer gerettet

1Kommentar
Die beiden Lämmer werden mit der Flasche groß gezogen.
Die beiden Lämmer werden mit der Flasche groß gezogen. - © Pfotenhilfe
Zwei Kamerunlämmer wurden im Bezirk Braunau in letzter Minute gerettet. Ihr Mutter hatte sichin einem Zaun verfangen und dabei stranguliert. Tierfreunde haben die wenigen Tage alten Lämmer gerettet.

Zwei kleine Kamerunlämmer haben auf tragische Weise ihre Mutter verloren. Das Tier hatte sich in einem Zaun verheddert und starb. Die Waisen wurden umgehend zur Tierschutzorganisation Pfotenhilfe in Lochen (Bez. Braunau) gebracht.

Kamerunlämmer in Braunau gerettet

Dort werden sie jetzt groß gezogen. “Als die beiden Babys zu uns kamen, hatten sie schon über 15 Stunden keine Milch mehr getrunken und waren bereits stark geschwächt”,  so Obfrau Johanna Stadler. “Sie bekommen ihr Fläschchen alle zwei Stunden, natürlich auch in der Nacht. An Schlaf ist also derzeit kaum zu denken. Derzeit vergeht fast kein Tag ohne neuen Notfall. Das bezüglich Tierbabys überdurchschnittlich starke Frühjahr dürfte heuer nahtlos in die Urlaubssaison übergehen.“

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++ - Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel