Kaprun: Trafik-Einbrecher flüchten durch Ache

Die Einbrecher erbeuteten vorrangig Zigaretten und Bargeld. (Symbolbild)
Die Einbrecher erbeuteten vorrangig Zigaretten und Bargeld. (Symbolbild) - © Bilderbox/Archiv
Unbekannte Täter drangen am frühen Montagmorgen in eine Trafik in Kaprun (Pinzgau) ein. Die Einbrecher dürften gestört worden sein, sie flüchteten  aus einem Fenster im ersten Stock des Gebäudes. Die Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Wie die Polizei Salzburg am Montag gegen Mittag in einer Aussendung mitteilte, zwängten die Unbekannten in den Morgenstunden die elektronische Tür der Trafik auf und durchsuchten den Geschäftsraum. Ersten Erhebungen zufolge erbeuteten sie dort etwa 100 Stangen Zigaretten und Bargeld. Eine genaue Auflistung der Beute ist noch nicht bekannt.

Großfahndung nach Trafik-Einbruch in Kaprun

Sie dürften währenddessen gestört worden sein, denn die Unbekannten flüchteten über ein Fenster im ersten Stock des Gebäudes. Dieses befindet sich in rund vier Metern Höhe. Anschließend querten die Täter die derzeit kniehohe Kapruner Ache. Dort dürfte ein Mittäter in einem Fluchtwagen auf die Einbrecher gewartet haben. Sie konnten in unbekannte Richtung fliehen. Eine Großfahndung verlief bislang negativ, so die Polizei abschließend. Die Ermittlungen nach dem Einbruch in Kaprun laufen derzeit auf Hochtouren.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen