Karate: Alisa Buchinger im Olympiazentrum Rif empfangen

Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger wurde feierlich empfangen.
Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger wurde feierlich empfangen. - © Olympiazentrum Rif
Alisa Buchinger wurde nach ihrem geschichtsträchtigen Weltmeister Titel bei der Karate Heim WM am Mittwoch im Olympiazentrum Salzburg-Rif (Tennengau) feierlich empfangen.

Christian Schiefermüller, der sportliche Leiter des Olympiazentrums, Alisas Trainer Csaba Szekely und das restliche Trainerteam überreichten der frisch gebackenen Weltmeisterin, als kleine Überraschung einen Reiseführer für Japans Hauptstadt Tokyo wo im Jahr 2020 die nächsten olympischen Sommerspiele stattfinden werden.

Professionelle Arbeit fruchtet

Walter Pfaller: “Es freut mich, dass die professionelle Arbeit unserer Trainer mit den Karatekas fruchtet. Durch Csaba Szekely, Trainer am Olympiazentrum und Spitzensport Manager im österreichischen Karateverband, gibt es eine tolle Synergie zwischen den beiden Institutionen. Wir haben somit gute Voraussetzungen geschaffen und blicken zuversichtlich in Richtung Tokyo 2020”, freute sich Walter Pfaller, Geschäftsführer des Olympiazentrums Salzburg-Rif.

Buchinger: “Ziel ist Olympia 2020”

“Mit dieser Medaille wurde der erste große Traum erfüllt. Wir befinden uns schon in der Planung für Tokyo 2020, denn eine olympische Medaille fehlt in Alisas Sammlung noch”, sagte Csaba Szekely, Trainer im Olympiazentrum. Alisa Buchinger: “Das nächste Ziel für mich ist ganz klar Olympia 2020. Dorthin ist es zwar noch ein weiter und harter Weg jedoch freue ich mich auf die kommenden Herausforderungen und die bevorstehende Arbeit. Die sensationelle Betreuung im Olympiazentrum ist ein wichtiger Baustein auf diesem Weg in Richtung Tokyo 2020.”

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen